Deine Rechte (und Hilfe)

Wenn du in einer Notsituation bist, nicht mehr weiter weißt, oder Probleme hast und mit jemandem darüber sprechen möchtest, der deine Situation neutral einschätzt und vertraulich behandelt, findest du hier die richtigen Anlaufstellen.


Städtische Beratung

Die Beratungszentren für Jugend und Familie der Stadt sind für dich da und helfen dir, wenn du einmal nicht mehr weiter weißt. Unter folgendem Link findest du einige Informationen zu den Beratungszentren.

Jugendliche am Flipchart. Foto: Werner KuhnleJugendliche am Flipchart. Foto: Werner Kuhnle


Jugendschutz

Was bedeutet Jugendschutz und für wen ist er gemacht? Klicke auf den Link und erfahre mehr über den Jugendschutz.


Welche Rechte hast Du?

Das Jugendschutzgesetz wurde für Kinder und Jugendliche geschaffen, um sie und euch vor Gefahren in der Öffentlichkeit zu schützen. Es dient unter anderem als Orientierungshilfe für Eltern und Erzieher, soll aber hauptsächlich Gewerbetreibenden vermitteln, dass Kinder und Jugendliche auf besondere Weise zu schützen sind. Auch wenn das Gesetz für euch ebenfalls Regeln beinhaltet wie zum Beispiel Ausgehzeiten und das Verzehren von Alkohol, vergesst nicht: Es wurde gemacht, um euch zu schützen!

NEROkidz - Deine Rechtsinformation

NEROkidz - Netzwerk engagierter Rechtanwälte für Kinder und Jugendliche - versteht sich als Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche bei rechtlichen Problemen und Konflikten. Wenn du Fragen hast, kannst du dich dort beraten lassen. Die Sprechstunden finden regelmäßig statt. Oder du rufst einfach an.


Unterstützung bei Straffälligkeit

Ihr habt richtig Mist gebaut und braucht Unterstützung? Auf diesen Seiten findet ihr Informationen der Jugendgerichtshilfe, wie Hilfestellungen gegeben werden können und Krisen bewältigt werden können. Weitere Themen auf dieser Seite sind zum Beispiel der Täter-Opfer-Ausgleich und Anti-Gewalt-Trainings.


Notaufnahmeheim

Die zentrale, stationäre Notaufnahmeeinrichtung des Jugendamtes ist ganzjährig an jedem Tag und rund um die Uhr geöffnet. Sie ist als Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien in Krisen erreichbar. Weiter Informationen findest du hier:


Haus des Jugendrechts

Das Haus des Jugendrechts ist aus einem Pilotprojekt hervorgegangen und soll euch helfen, wieder den Weg zurück zu finden, wenn Ihr eine Straftat begangen haben oder schon ein oder mehrmals sozial auffällig gewesen sein solltet.


Schlupfwinkel

Der Schlupfwinkel ist eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche, die auf der Straße leben. Hier bekommen sie die Möglichkeit in Ruhe zu überlegen, wie es weitergehen kann und finden im Schlupfwinkel eine Seite, die ihnen auch zuhört, sie begleitet und dabei hilft, sich neu zu orientieren.


Das Frauenhaus für Mädchen UND Jungs

Viele Menschen denken, dass Gewalt innerhalb der Familie niemanden etwas angeht. Das stimmt aber nicht: Gewalt verstößt gegen das Gesetz. Und es ist niemals deine Schuld, wenn es Gewalt innerhalb deiner Familie gibt. Falls deine Mutter häuslicher Gewalt in der Familie ausgesetzt ist oder du davon betroffen bist, können deine Mutter, du und deine Geschwister in einem Frauenhaus Schutz suchen. Im Frauenhaus gibt es Mitarbeiterinnen, die dir und deiner Mutter helfen und euch unterstützen. Du kannst dort mit den Mitarbeiterinnen über deine Sorgen, Ängste, Probleme reden.


Wohnanlagen für Alleinerziehende

Volljährige Alleinerziehende mit Kindern bis zu sechs Jahren und Frauen ab dem sechsten Schwangerschaftsmonat bietet das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart in zwei Häusern Wohnmöglichkeiten an. Verbunden mit der Unterkunft ist die Beratung und Unterstützung der Alleinerziehenden bei der Entwicklung einer selbständigen Lebensführung und beim Aufbau einer tragfähigen Mutter-Kind-Beziehung.

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter