Kontrolle von Kleinanlagen/Brunnen

Die Trinkwasserversorgung Stuttgarts erfolgt nahezu vollständig über die beiden Fernwasserversorgungen Bodenseewasserversorgung und Landeswasserversorgung. Lediglich einige wenige einzeln stehende Gebäude, die nicht oder nur mit einem unverhältnismäßig hohen (finanziellen) Aufwand an das öffentliche Wasserversorgungsnetz angeschlossen werden könnten, verfügen über eine eigene Wasserversorgung, die im Sinne der Trinkwasserverordnung 2001 als so genannte Kleinanlagen vom Gesundheitsamt kontrolliert werden.

Auch alle dem Gesundheitsamt Stuttgart bekannt gewordenen öffentlich zugänglichen Trinkbrunnen werden regelmäßig kontrolliert. Bei Auffälligkeiten werden Maßnahmen zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität veranlasst oder es muss eine Kennzeichnung des Brunnens als Nichttrinkwasserbrunnen erfolgen.

 
 

Mehr zum Thema