Deine Gesundheit

"Iss gesünder", "Hör nicht so laute Musik", "Vorsicht vor Aids", "Nimm keine Drogen". Diese Ratschläge kennt ihr alle. Aber warum bekommt ihr so etwas des Öfteren zu hören? Die Antwort: Eure Gesundheit ist euren Eltern, Freunden und Verwandten wichtig. Sie wollen, dass ihr gesund aufwachst und gesund euer Leben leben könnt.

Auf dieser Seite findet ihr hilfreiche Links und nützliche Tipps, wenn es um richtige Ernährung, das Thema Pubertät oder zum Beispiel Piercings und Tatoos geht.


Allgemeines

Hier findet ihr eine Informationen für eine Beratung zu eurer Gesundheit:


Ernährung

Gesundheit wird von vielen als das wichtigste Gut angesehen und ist nicht nur für euch junge Menschen sehr wichtig. "Richtig essen und trinken" ist ein zentrales Thema, wenn es um das gesunde Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen geht, um Fitness und Wohlbefinden der Erwachsenen und um Vitalität im Alter. Die folgenden Links geben euch Tipps zu einer gesunden Ernährung, verraten euch, wo Ihr euch in Ernährungsfragen beraten lassen könnt

Ein gut gefüllter Obst- und Gemüsestand. Foto: AOK-MediensienstEin gut gefüllter Obst- und Gemüsestand. Foto: AOK-Mediensienst


Gesundheitstipps

1. Haut und Hygiene

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Bei einem Erwachsenen beträgt die Fläche eineinhalb bis zwei Quadratmeter. Sie umhüllt den Körper, schützt ihn vor Krankheiten, reguliert seine Temperatur und nimmt Reize aus der Umwelt auf. Für die richtige Reinigung der Haut ist weniger mehr.

2. Gutes Hören

Was ist Lärm? Geräusche, die sich aufdrängen, die benachteiligen und belasten. Das kann krank machen. Auf dieser Seite findet ihr Tipps, wie man sein Gehör schützen und trotzdem Spaß haben kann.
3. Piercen und Tätowieren

Wer sich piercen oder tätowieren lassen will, hat unterschiedliche Gründe dafür. Habt ihr euch für ein Piercing oder Tatoo entschieden, muss man jedoch Einiges berücksichtigen, um eventuelle Komplikationen zu vermeiden. Worauf ihr achten müsst, könnt ihr hier nachlesen:
4. Aids- Information, Beratung und Test

AIDS steht für die englische Bezeichnung "Acquired Immune Deficiency Syndrome" zu Deutsch "Erworbener Immundefekt". Als Ursache gilt die Infektion mit HIV (Human Immune Deficiency Virus). Auf der folgenden Seite findet ihr Grundsätzliches über AIDS und Informationen über Beratungsmöglichkeiten und den HIV-Test.
5. Suchtprävention

Die Suchtprävention hat zum Ziel, euch vor Abhängigkeiten, wie zum Beispiel Alkohol oder Cannabisabhängigkeit, Süchten, wie zum Beispiel Essstörungen oder Spielsucht und anderem zu schützen. Wie genau die Suchtprävention funktioniert und weitere Informationen findet ihr hier:
6. Impfschutz

Kinderkrankheiten wie Mumps, Masern und Röteln sind nicht immer harmlos. Schulkinder und junge Erwachsene erkranken oft lang und schwer. Dein bester Schutz gegen diese Infektionskrankheiten ist Impfen. Impfungen müssen aber bei euch Jugendlichen und auch im Erwachsenenalter aufgefrischt werden, damit dieser Schutz sicher bestehen bleibt. Prüfe deinen Impfpass und frag deinen Arzt oder deine Ärztin. Mehr zum Thema findet ihr hier:
Viele von euch besuchten die Mobile HNO-Praxis bei den Höraktionstagen. Foto: Stadt StuttgartViele von euch besuchten die Mobile HNO-Praxis bei den Höraktionstagen. Foto: Stadt Stuttgart


Pubertät

In der Pubertät tut sich viel: Der Körper beginnt sich zu verändern. Das geht mit Stimmungsschwankungen und "Umbauvorgängen" im Gehirn einher. Schmetterlinge im Bauch und vieles mehr runden die Phase im Leben eines jeden ab. Hier kannst du dich informieren:

Jugendliche genießen den Sommer. Foto: ccVisionJugendliche genießen den Sommer. Foto: ccVision


Mädchen

Ein Thema, dass mit Sex und Verhütung eng verbunden ist, ist die Schwangerschaft. Fünf Beratungsstellen in Stuttgart informieren in Schwangerschaftsfragen und stehen auch mit einer persönlichen Beratung zur Seite. Näheres dazu findest du hier:

Ein weitere wichtige Einrichtung, an die du dich als Mädchen wenden kannst und die auch erfahren in den oben genannten Themen ist, ist der MädchenGesundheitsLaden:


Jungen

Was es für Mädchen gibt, gibt es natürlich auch für Jungen. "Jungen im Blick" heißt die Beratungsstelle, die Euch unter anderem bei Fragen zur Pubertät oder bei Beziehungsproblemen weiterhilft: