Jünglingsbrunnen

Zwischen zwei steinernen Sitzbänken erhebt sich ein Podest, flankiert von je einem Trog. Oben steht ein Jüngling aus Marmor in einer etwas wehmütigen Haltung. Die Brunnenanlage aus Muschelkalk steht symbolisch für den Abschluss des Ausbaus der Wohnkolonie Ostheim.



Standort:

Teckplatz
Stadtbezirk: Stuttgart-Ost
Entworfen/realisiert: 1913, 1950
Entwurf/Realisation: Prof. Karl Donndorf
Erneuert/saniert: 2000
Unterhaltung: Tiefbauamt
in Betrieb von: ca. Mitte Mai
in Betrieb bis: ca. Mitte September

JünglingsbrunnenVergrößern
Jünglingsbrunnen
 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter