Torturmbrunnen

Der ehemalige Turm aus rotem Sandstein gehörte einst zur Stadtmauer. In seine Wölbung ist ein Wasserspiel mit einer hohen Kunstglassäule eingebaut, in der das Wasser aufsteigt und in ein rundes Becken mit einem schillernden Mosaik fällt. Die Mauerreste standen bis 1968 auf ihrem ursprünglichen Platz bei der Torstraße 7. Beim Bau des U-Bahntunnels mussten sie abgebaut und eingelagert werden, wurden danach aber ganz in der Nähe wieder aufgestellt.



Standort:

Torstraße/Hauptstätter Straße
Stadtbezirk: Stuttgart-Mitte
Entworfen/realisiert: 1989
Unterhaltung: Tiefbauamt
in Betrieb von: ca. Mitte Mai
in Betrieb bis: ca. Mitte September

TorturmbrunnenVergrößern
Torturmbrunnen
 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter