Veielbrunnen

Nachdem sie im Krieg zerstört worden war, wurde 1953 eine neue Bohrung 36 Meter tief vorangetrieben. Die Brunnenanlage besteht heute aus einer Travertinwand mit vier Speiern und einem vorgelagerten niedrigen Trog. Die Mauern zu beiden Seiten sind mit einer Schildkröte und einem Krebs bekrönt.



Standort:

Veielbrunnenweg
Stadtbezirk: Bad Cannstatt
Wasserklassifikation: Mineralwasser-Trinkbrunnen (Heilwasser)
gespeist von: Veiel-Tiefbrunnen
Entworfen/realisiert: 1954
Erneuert/saniert: 2007
Unterhaltung: Tiefbauamt
Betrieb: ganzjährig

VeielbrunnenVergrößern
Veielbrunnen
 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter