Beruf der Erzieherin/des Erziehers

Was macht eine Erzieherin oder ein Erzieher?

Erzieherinnen und Erzieher in Tageseinrichtungen für Kinder betreuen, fördern und versorgen Kinder im Altersbereich von 8 Wochen bis 14 Jahren. Sie arbeiten in einem Mitarbeiter-Team und mit den Eltern der Kinder zusammen. Tageseinrichtungen werden oft auch als "Kindergarten", "Ganztageseinrichtung" oder einfach als "Kita" bezeichnet.

Wie werde ich Erzieherin oder Erzieher?

Im ersten Jahr an einem Berufskolleg werden angehende Erzieherinnen und Erzieher an einer Fachschule für Sozialpädagogik unterrichtet und bekommen Einblicke in die Praxis an einer Tageseinrichtung für Kinder. Es folgen zwei Jahre an einer Fachschule für Sozialpädagogik, in denen die Möglichkeit besteht die Fachhochschulreife zu erwerben. Im Anschluss wird ein Anerkennungspraktikum absolviert.

Seit 2012 gibt es die sogenannte praxisintegrierte Ausbildung (PiA). In den Tageseinrichtungen des Jugendamts Stuttgart besteht die Möglichkeit dieses Praktium mit einer Vergütung zu absolvieren. Die Ausbildung wird als staatlich anerkannte Erzieherin beziehungsweise anerkannter Erzieher abgeschlossen.

Informationen und Ansprechpartner

 

Schlagwörter