Bopserbrunnen

Im 19. Jahrhundert war das Bopserbrünnele wegen seines guten Quellwassers und des waldigen Geländes ringsum ein beliebtes Ausflugsziel. Die Stadt Stuttgart überdachte den Brunnen 1840 mit einem steinernen und 1883 mit einem gusseisernen Pavillon. Diesen entfernte man 1939, ein Jahr später wurde lediglich eine Brunnenschale gesetzt. Sie konnte bei der Neugestaltung in den neunziger Jahren wieder verwendet werden.

Standort:

Bopseranlage, Hohenheimer Straße
Stadtbezirk: Stuttgart-Süd
Entworfen/realisiert: 1856
Erneuert/saniert: 1991
Unterhaltung: Garten-, Friedhofs- und Forstamt
in Betrieb von: ca. Mitte Mai
in Betrieb bis: ca. Mitte September

BopserbrunnenVergrößern
Bopserbrunnen
 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter