Kunststation Grottenloch

Im oberen Bereich des Wartberggeländes entspringen zwei Quellen, deren Wasserläufe am Grottenloch zusammenfließen. An diesem Zusammenfluss wurde die Kunststation zur IGA 1993 erbaut.

Standort: Wartberg-/Steinberggelände Grünanlage
Stadtbezirk: Stuttgart-Nord
Entworfen/realisiert: 1993
Entwurf/Realisation: Michael Singer
Unterhaltung: Garten-, Friedhofs- und Forstamt
in Betrieb von: ca. Mitte Mai
in Betrieb bis: ca. Mitte September

 

Schlagwörter