Wechsel der Hauptwohnung

Hat ein Einwohner mehrere Wohnungen im Inland, so ist eine dieser Wohnungen seine Hauptwohnung (Hauptwohnsitz - die anderen Wohnungen sind dann Nebenwohnungen, Nebenwohnsitze, Zweitwohnungen).



Diese ist nicht frei wählbar, sondern bestimmen sich nach der zeitlich überwiegenden Nutzung (taggenauer Vergleich der Aufenthaltszeiten für einen Prognosezeitraum von möglichst einem Jahr)



Sonderfälle:

  • Verheiratete, getrennt wohnende aber nicht dauernd getrennt lebende Ehepartner (auch kinderlos)
  • Minderjährige Einwohner
  • Behinderte bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, die in einer Behinderteneinrichtung untergebracht sind.
  • Eine Lebenspartnerschaft führende, getrennt wohnende aber nicht dauernd vom Lebenspartner getrennt lebende Lebenspartner
In Zweifelsfällen erhalten Sie gerne eine Beratung durch die Bürgerbüros in Stuttgart

 
 

Mehr zum Thema