Verpflichtungserklärung für Besuchervisum

Wenn Sie jemanden aus dem Ausland einladen möchten, der für die Einreise ein Visum benötigt, müssen Sie eine Verpflichtungserklärung unterschreiben.

Mit einer Verpflichtungserklärung verpflichten Sie sich für die Dauer des Aufenthalts des Besuchers für alle der öffentlichen Hand evtl. entstehenden Kosten aufzukommen. Sprechen Sie bei dem Sachbearbeiter vor, der für den Anfangsbuchstaben Ihres Familiennamens zuständig ist. Wenn Sie nicht in Stuttgart wohnen, können Sie hier keine Verpflichtungserklärung unterschreiben.

  • Eine Verpflichtungserklärung stellt innerhalb Stuttgarts jedes Bürgerbüro oder die Ausländebehörde aus
  • Persönliches erscheinen ist erforderlich

Voraussetzungen
Bitte mitbringen bzw. folgende Angaben bereithalten:

  • Ihren eigenen Reisepass oder Personalausweis im Original
  • einen aktuellen Verdienstnachweis von Ihnen (z. B. Gehaltsmitteilung, Rentenbescheid, bei Selbständigen Steuerbescheid, Bescheinigung des Steuerberaters oder ähnliches). Bei zu geringen Einkünften kann keine Verpflichtungserklärung ausgestellt werden
  • Angabe Ihres Berufs
  • Familienname des Besuchers
  • Vorname des Besuchers
  • Geburtstag und -ort des Besuchers
  • Staatsangehörigkeit des Besuchers
  • Reisepass-Nummer des Besuchers
  • Anschrift des Besuchers im Ausland
  • Ihre Verwandtschaftsbeziehung zum Besucher
  • Wenn der Ehegatte des Besuchers mit einreisen soll, bitte Name, Vorname, Geburtstag und Geschlecht angeben
  • Wenn Kinder Ihres Besuchers mit einreisen sollen, bitte Name, Vorname und Geburtstag angeben
  • Beginn der voraussichtlichen Visumgültigkeit
  • Wo wird der Besucher wohnen?
Tipp:
Drucken Sie diese Auflistung aus und tragen Sie die erforderlichen Angaben zu Hause ein. Sie können die Bearbeitung wesentlich beschleunigen und zu einer Verkürzung der Wartezeiten beitragen, wenn Sie das ausgefüllte Blatt vorlegen. Sie finden das pdf-formular rechts oben unter "Formulare".

 
 

Mehr zum Thema