Ausstellung einer Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) bei Einfuhr eines Fahrzeugs in die Bundesrepublik

Für Fahrzeuge, die im Ausland (auch in EU-Staaten!) erworben werden, benötigen Sie in der Bundesrepublik in jedem Fall eine Zulassungsbescheinigung Teil II.

Die nachstehenden Angaben beziehen sich lediglich auf die Ausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil II.

Zur Zulassung von Fahrzeugen, sowie der Einfuhr von Gebrauchtfahrzeugen, klicken Sie bitte auf:


Die Ausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil II ist eine nationale Regelung.

Voraussetzungen für die Ausstellung bei der Einfuhr eines Neufahrzeugs

  • Die CoC-Bescheinigung oder Datenbestätigung des Herstellers, sofern dieser Inhaber einer allgemeinen Betriebserlaubnis für Fahrzeuge ist oder Vollgutachten nach § 21 Straßenverkehrs- Zulassungs-Ordnung (StVZO) eines amtlich anerkannten Sachverständigen.
  • Original des Kaufvertrags oder Originalrechnung (Kopien und Faxe entsprechen nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen).
  • Zollunbedenklichkeitsbescheinigung, sofern das Fahrzeug aus einem Nicht-EU-Staat eingeführt wird.
  • Das Fahrzeug ist vor der Ausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil II der Zulassungsbehörde zur Feststellung der Fahrzeug-Identifizierungsnummer vorzuführen. Ersatzweise genügt der Nachweis einer Prüforganisation über die Feststellung der Fahrzeug-Identifizierungsnummer.
Neuzulassung eines Fahrzeugs

Voraussetzungen für die Ausstellung bei der Einfuhr eines Gebrauchtfahrzeugs aus einem EWR-Staat

  • Bisheriger deutscher Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II), sofern das Fahrzeug bereits in der Bundesrepublik zugelassen war.
  • Ausländische Fahrzeugpapiere (nur Originale) und Kennzeichen.
  • Die technischen Daten des Fahrzeugs müssen durch die CoC-Bescheinigung, ein Datenblatt des Herstellers oder eines amtlich anerkannten Sachverständigen nachgewiesen werden.
  • Nachweis der Hauptuntersuchung, sofern nach deutschem Recht für das Fahrzeug bereits eine Hauptuntersuchung hätte durchgeführt werden müssen.
  • Original des Kaufvertrags oder Originalrechnung (Kopien und Faxe entsprechen nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen).
  • Das Fahrzeug ist vor der Ausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil II der Zulassungsbehörde zur Feststellung der Fahrzeug-Identifizierungsnummer vorzuführen. Ersatzweise genügt der Nachweis einer Prüforganisation über die Feststellung der Fahrzeug-Identifizierungsnummer.
Hinweis:
Für Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind oder waren, ist das Ausfüllen eines Vordrucks einer Zulassungsbescheinigung Teil II nur im Zusammenhang mit der Zulassung des Fahrzeugs zulässig (12 Abs.1 FZV).

Neuzulassung eines Fahrzeugs

Voraussetzungen für die Ausstellung bei der Einfuhr eines Gebrauchtfahrzeugs aus einem Nicht-EU-Staat

  • Bisheriger deutscher Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II), sofern das Fahrzeug bereits in der Bundesrepublik zugelassen war.
  • Ausländische Fahrzeugpapiere (nur Originale) und Kennzeichen.
  • Zollunbedenklichkeitsbescheinigung
  • Die technischen Daten des Fahrzeugs müssen durch die CoC-Bescheinigung, ein Datenblatt des Herstellers oder eines amtlich anerkannten Sachverständigen nachgewiesen werden.
  • Es ist generell eine neue Hauptuntersuchung vorzulegen, unabhängig von der Erstzulassung des Fahrzeugs.
  • Original des Kaufvertrags oder Originalrechnung (Kopien und Faxe entsprechen nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen).
  • Das Fahrzeug ist vor der Ausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil II der Zulassungsbehörde zur Feststellung der Fahrzeug-Identifizierungsnummer vorzuführen. Ersatzweise genügt der Nachweis einer Prüforganisation über die Feststellung der Fahrzeug-Identifizierungsnummer.
Hinweis:
Für Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind oder waren, ist das Ausfüllen eines Vordrucks einer Zulassungsbescheinigung Teil II nur im Zusammenhang mit der Zulassung des Fahrzeugs zulässig (12 Abs.1 FZV).

Neuzulassung eines Fahrzeugs

Gebühren

Die Gebühren für die Ausstellung der Zulassungsbescheinigung Teil II bewegen sich in einem Rahmen zwischen 26,30 EUR bis 54,40 EUR je nach Vorgang (Gebührentarif der Gebührenverordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr).

Behörden-, Konsulatskennzeichen und H-Kennzeichen

Bei der Zulassung von Fahrzeugen mit Behörden- Konsulatskennzeichen und H-Kennzeichen bedienen wir Sie am Schalter 17 im OG.

Weitere Informationen

Die Ausstellung einer Zulassungsbescheinigung Teil II ist nur bei der Kfz-Zulassungsstelle möglich; nicht bei den Bürgerbüros.