Geförderte Ensembles 2009

Die Stadt Stuttgart hat im Jahr 2009 neunzehn Projekte freier Theater- und Tanzgruppen mit insgesamt 223.500 Euro neu in die Tanz- und Theaterförderung aufgenommen.

Das Ensemble Ze.M. Tanzprojekte - Katja Erdmann-Rajski erhält eine auf drei Jahre angelegten Konzeptionsförderung mit insgesamt 90.000 Euro.

Darüber hinaus erhalten bereits seit 2007 die "TART Produktion" von Bernhard M. Eusterschulte und Johanna Niedermüller und seit 2008 das Ensemble "Gütesiegel Kultur" von Stefanie Oberhoff eine Konzeptförderung.

Im Jahr 2009 beträgt die Summe der Förderungen 308.500 Euro.

Insgesamt hatten sich für die Einzelprojektförderung 44 freie Gruppen mit insgesamt 54 Anträgen beworben, davon fünf Anträgen auf Konzeptförderung mit 136.000 Euro im Jahr 2009 und 49 Einzelprojektanträge mit einer für das Jahr 2009 vorgesehenen Gesamthöhe von 641.832 Euro.

Die Auswahl erfolgte durch eine sechsköpfige Fachjury, bestehend aus dem Dramaturgen Christoph Lepschy, der Intendantin und Regisseurin Katharina Kreuzhage, dem Chefredakteur Detlef Brandenburg, dem Geschäftsführer des Landesverbandes Professionelles Freies Theater Hessen e. V. Jan Deck, der freien Dramaturgin sowie Tanz- und Theaterproduzentin Susanne Traub und dem Fachreferenten für Theater und Tanz im Kulturamt Stuttgart,

Tanz und Performance

  • Corinna D'Angelo für "Die Überquerung des großen Flusses"
  • Crossover Art Concepts Fabian Chyle für "Handle Human"
  • backsteinhaus produktion Nicole Liszta für "Femme Fatale" (Arbeitstitel) und "Avatar"
  • Tanztheater Nina Kurzeja für "Aeneas' Entscheidung" (Arbeitstitel)" Theaterhaus Stuttgart e.V. für "Gauthier Dance mobil"
  • Christine Chu für "Mensch und urbaner Raum" (Arbeitstitel)
  • Artconnexion" für "move the music 09"
Konzeptionsförderung
  • Ze.M. Tanzprojekte - Katja Erdmann-Rajski (2009 bis 2011)

Material- und Figurentheater

  • Figurentheater Anne-Kathrin Klatt für "Solo mit Nase"
  • Ensemble Materialtheater für "Drei Affen"
  • Iris Meinhardt für "Geschwister im Eis" (Arbeitstitel)
  • FITZ! Zentrum für Figurentheater für "Heimat" und das Festivals "Newz 2009 - Künstliche Welten. Künstliche Menschen"
  • Figurentheater Hibisskuss für "Kann ein Hering ertrinken?"
Konzeptionsförderung
  • Gütesiegel Kultur (2008 bis 2010)

Sprechtheater

  • TheaterBaustelleStuttgart für "Explodierende Pottwale"
  • Studio Theater Stuttgart für "Suburban Motel"
  • werkstattBühne Stuttgart e.V. für "Agatha"
  • Theater am Olgaeck e.V. für "Emigranten"
Konzeptionsförderung
  • TART Produktion (2007 bis 2009)

Musiktheater

  • Antje Jetzky für "L'opéra de la Lune"