Reisegewerbekarte

Erteilung einer Reisegewerbekarte

Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung (§ 42 Abs. 2) oder ohne eine solche zu haben

  • selbständig oder unselbständig in eigener Person Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
  • selbständig unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.
Die Reisegewerbekarte wird auf Widerruf erteilt.

Zu beachten ist das Verkaufsverbot bestimmter Waren im Reisegewerbe (Gewerbeordnung), Ladenschlußgesetz, Strassengesetz (§18).

Voraussetzungen
Persönliche Zuverlässigkeit

  • Vorlage eines Führungszeugnisses und
  • eines Gewerbezentralregisterauszuges

Termine/Fristen
Antragstellung ca. 4 Wochen vor Erteilung

 
 

Mehr zum Thema