Per Kirkeby: Ohne Titel, 1986-1987

Die Skulptur Ohne Titel, 1986-1987 verbindet ästhetische Einflüsse der Kultur der Maya mit der Backsteinarchitektur dänischer Häuser. Sie gehörte zu den ersten Auftragsarbeiten, mit denen Per Kirkeby Mitte der 1980er Jahre den öffentlichen Raum eroberte. Ziel war es, den Vorplatz des Hauses der Abgeordneten an der Konrad-Adenauer-Straße durch eine Skulptur zu gestalten, die einerseits Präsenz zeigt und sich andererseits wie selbstverständlich in das architektonische Ensemble einfügt.

Ein Turm aus roten Backsteinen.Vergrößern
Per Kirkeby: Ohne Titel ©Wolfram Janzer

Beschreibung

Geometrische Strenge bestimmt die fast 13 Meter hohe, auf annähernd quadratischer Grundfläche errichtete Skulptur aus Backsteinen. Sie ist gemauert im Läuferverband, das heißt die Ziegel sind immer um eine halbe Steinlänge versetzt, so dass die Steine jede zweite Reihe wieder übereinander liegen.

Auf der Vorderseite, der Konrad-Adenauer-Straße zugewandten Seite, wird die Backstein-Skulptur durch sechs hohe, schlanke Pfeiler gegliedert. Sie sind anderthalb Steine breit und ein Stein tief. Eine Lücke ergibt sich in der Länge eines halben Steines von den Pfeilern bis zur Wand. Die Rückseite ist durch einen schmalen, leicht vorspringenden Absatz konturiert.

Der schlichte architektonische Aufbau und die gleichförmige Oberfläche lassen die Skulptur an die Grenze zum Unbeachteten stoßen.

"Es muss so natürlich aussehen, dass kaum jemand darüber nachdenkt," wünschte sich der Künstler, der mit dem Backstein das traditionelle Baumaterial Dänemarks verwendet. Der Künstler entwickelte seine Idee in Tonmodellen, die später in Bronze gegossen wurden. Die Skulptur wurde vor Ort nach dem Entwurf des Künstlers von Handwerkern ausgeführt.

Entstehungsgeschichte

Das Haus der Abgeordneten an der Konrad-Adenauer-Straße wurde von den Architekten Rainer Zinsmeister und Giselher Scheffler von 1984 bis 1987 errichtet. In der Ausschreibung zu einem Ideenwettbewerb waren alle in Baden-Württemberg lebenden, lehrenden oder geborenen Künstler aufgefordert worden, Entwürfe für die künstlerische Gestaltung des Neubaus einzureichen.

"An diesen Ort gehört Potenz hin", lautete der Kommentar des damaligen Landtagspräsidenten Erich Schneider zur Entscheidung der Baukommission, den Entwurf einer Skulptur des dänischen Künstlers Per Kirkeby zu realisieren. Bis dahin waren seine zwischen Architektur und Skulptur stehenden Werke hauptsächlich in Ausstellungen und damit nur auf bestimmte Dauer präsent.

Technische Daten
Künstler Per Kirkeby
Titel Ohne Titel
Jahr 1986-1987
Material Vormauer-Vollziegel HKS rot
Maße 12,80 x 3,49 x 3,11 m
Standort Haus der Abgeordneten, Konrad-Adenauer-Straße 12-14
Eigentümer Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Weiterführende Literatur:

  • Skulpturen des 20. Jahrhunderts in Stuttgart. Hrsg. Bärbel Küster. Heidelberg 2006.
  • Kunst im Landtag - Ein Rundgang. Hrsg. Landtag von Baden-Württemberg. Stuttgart 2008.

 
 

Mehr zum Thema