Joseph-von-Egle-Preis

Der Joseph-von-Egle-Preis wird von der Landeshauptstadt zweimal jährlich, jeweils am Ende eines jeden Hochschulsemesters, an Absolventen der Hochschule für Technik Stuttgart für hervorragende Leistungen vergeben.

Als Königlicher Oberbaurat am württembergischen Hof war Joseph von Egle (1818 - 1899) unter anderem für den Bau des Polytechnikums am Stadtgarten und den Neubau der Baugewerkeschule (1867 - 1870) verantwortlich. Er gilt als größter Baumeister der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Stuttgart und bedeutender Denkmalschützer. Joseph von Egle ist Ehrenbürger der Stadt Stuttgart.

Der Preis soll Ansporn für die Studierenden sein und zugleich die Verbundenheit der Stadt Stuttgart mit ihrer Hochschule zum Ausdruck bringen. Die Auswahl der Preisträger trifft der Rektor nach Vorschlag der Studiengänge gemeinsam mit den Studiendekanen. Der Preis kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden, er ist mit 1000 Euro dotiert.