Die Gesamtstadt im Blick - Zuständigkeiten und Aufgaben der Stadtentwicklung

Viele Herausforderungen für die Zukunft teilt Stuttgart mit anderen Städten:
Die zunehmende Internationalisierung von Stadtgesellschaft und Wirtschaft, der erhebliche Mangel an bezahlbarem Wohnraum, die fortschreitende Milieuveränderung und Verdrängung in den Innenstadtbezirken, die rasch voranschreitende Digitalisierung in vielen Lebensbereichen, die stadtverträgliche Bewältigung der Mobilität, die stadtökologischen Folgen des Klimawandels, die Ressourcenverknappung und die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlage beeinflussen die Stadtentwicklung auf vielen Ebenen.

Planungsauftrag für die Stadtentwicklung ist es, im Dialog mit der Stadtgesellschaft Strategien und integrierte Konzepte für die Zukunft der Stadt zu erarbeiten und auszuhandeln. und ihre Umsetzung anzuschieben und auch zu begleiten bzw. sicherzustellen. Stadtentwicklungsplanung identifiziert bringt die widersprüchlichen sozialen, ökonomischen und ökologischen Ziele für eine nachhaltige Stadtentwicklung und bringt diese ins Gleichgewicht, führt die unterschiedlichen Interessen zusammen und zeigt Prioritäten sowie Grenzen für die beabsichtigte zukünftige Entwicklung auf. Stadtentwicklungsplanung schafft somit konkrete, langfristig wirksame und breit abgestimmte Lösungen für eine Vielzahl von Herausforderungen.

Die Beschäftigung mit dem strukturellen Wandel der Städte im allgemeinen und den aktuellen Herausforderungen Stuttgarts im besonderen erfordert eine übergreifende, strategische Koordination. Die Arbeitsweise der Stadtentwicklungsplanung ist gekennzeichnet durch ein integratives, interdisziplinäres und strategisches Handeln.

Die Stadtentwicklungsplanung ist das Bindeglied zwischen übergeordneter Regionalplanung und umsetzender städtebaulicher Planung. Strategische Konzeptionen der Stadtentwicklungsplanung und Bauleitplanung greifen direkt ineinander. Die Flächennutzungsplanung und die daraus entwickelte städtebauliche Planung transportieren die Ergebnisse bis hin zu einer baulichen Realisierung.

Die Umsetzung des im Wesentlichen auf Nachhaltigkeit und Innenentwicklung ausgelegte Entwicklungskonzepts der Stuttgarter Flächennutzungsplanung und eine damit erforderliche Flächenkreislaufwirtschaft wird möglich durch das konsequent praktizierte Nachhaltige Bauflächenmanagement Stuttgart (NBS). NBS ist ein für die Stadtentwicklung Stuttgart unverzichtbares Instrument.

Ebenfalls unverzichtbar für eine nachhaltige und verantwortliche Stadtentwicklung ist die Schutz- und Entwicklungskonzeption zur Sicherung und Entwicklung der Freiräume als Lebensgrundlage für Mensch, Tier- und Pflanzenwelt. Größere Projekte der Freiraumentwicklung sind der Landschaftspark Neckar, der Landschaftspark Filder, das Landschaftsentwicklungskonzept Hummelgraben und das Kompensationsflächenmanagement.

Unterthemen