Weinwanderweg "Stadtmitte bis Degerloch"

In der Nähe des Hotels Ibis beginnt der Weinwanderweg "Stadtmitte bis Degerloch" und führt, immer den bekannten rot-weißen Schildern folgend, in eine wunderschöne Kulturlandschaft. Am Marienhospital vorbei führt der Schimmelhüttenweg immer weiter hinauf. Nach und nach weitet sich der Blick auf das Panorama der Stadt auf der einen Seite, während auf der anderen Seite die Schrebergärten in Weinberge übergehen.
Ein Schild an der Mauer stellt das Weinbaugebiet vor: Degerlocher Scharrenberg - eine der kleinsten Einzelreblagen in Württemberg.
1451 wurde erstmals der Rebanbau in Degerloch dokumentiert.
Der Weinwanderweg endet am Santiago-de-Chile-Platz. Hier gibt es viele Bänke, viel Grün, viele Blumen und einen traumhaften Ausblick.
Zurück zum Ausgangspunkt kommt man mit der Zacke, der einzigen Zahnradbahn Deutschlands.
Die Degerlocher Bezirksvorsteherin Brigitte Kunath-Scheffold sagt begeistert zum Weinwanderweg: "Man sollte nicht glauben, dass die urbane Stadt Stuttgart so idyllische Flecken hat."

Die genaue Strecke und weitere Tipps und Infos zum Degerlocher Weinwanderweg gibt es unter

Weinwanderweg DegerlochVergrößern
Schöne Aussichten auf dem Weinwanderweg Degerloch. Foto: Franziska Kraufmann
 
 

Mehr zum Thema