Lichtsignalanlagen und Verkehrssteuerung

Im Stadtgebiet steuern ca. 800 Lichtsignalanlagen (Ampeln) den Verkehr. Der Großteil davon wird über mehrere Verkehrsrechner gesteuert und überwacht.

Möchten Sie eine Störung melden?


Steuerung des Verkehrsflusses

Unterschiedliche Ampelschaltungen garantieren allen Verkehrsteilnehmern eine ausgewogene Teilnahme am Straßenverkehr.

Für jede Lichtsignalanlage gibt es über den Tag verteilt und entsprechend dem Verkehrsaufkommen verschiedene Programme, die die Grünphasen regeln. Bei besonderen Verkehrslagen (wie z.B. Unfall, Baustelle, Großveranstaltung) kann in der Integrierten Verkehrsleitzentrale Stuttgart zusätzlich "von Hand" eingegriffen werden.

Damit der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) pünktlich fahren kann, erhalten alle Stadtbahnen der SSB-AG an den Ampeln bevorzugt das Frei-Zeichen. Mittlerweile sind über die Hälfte aller Ampeln - in der Innenstadt sind es sogar über drei Viertel aller Lichtsignalanlagen - technisch so ausgestattet, dass die Busse an den Ampeln automatisch "Grün" anfordern und damit bevorzugt die Kreuzung passieren können.

Erfahren Sie mehr:

Haben Sie Fragen zu Ampeln in Stuttgart?

Schreiben Sie bitte an:

Bevorrechtigung von Bussen und Stadtbahn (Großansicht)Vergrößern
Bevorrechtigung der Stadbahn U13, Foto: Tiefbauamt
Titelblatt AmpelbroschüreVergrößern

Unterthemen

Verwandte Themen

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter

Video: Lichtsignalanlagen in Stuttgart

Quelle: Tiefbauamt

Wie funktioniert eine "grüne Welle", warum haben Stadtbahnen Vorfahrt, was bedeutet der gelbe Pfeil? Antworten darauf: