Sillenbuch - Demografischer Wandel

Ausgangslage in Sillenbuch
Der Stadtbezirk Sillenbuch hat bereits im Jahre 2004 das Bezirksentwicklungskonzept "Zukunftsforum Sillenbuch Heumaden Riedenberg" (neuerdings Zukunftskonferenz Sillenbuch Heumaden Riedenberg) mit breit angelegter bürgerschaftlicher Beteiligung und mit externer Unterstützung seitens der Kommunalentwicklung LEG Baden-Württemberg GmbH als Daueraufgabe etabliert und zwischenzeitlich zahlreiche Projekte umgesetzt.

Demografieziele und Strategie

Zur Stärkung der Bezirksinfrastruktur, insbesondere zur Verbesserung von generationenübergreifenden Begegnungsmöglichkeiten, wurde ein Bürger- und Veranstaltungszentrum in der geografischen Mitte des Stadtbezirks konzipiert und 2009 im Rahmen eines Architektenwettbewerbs planerisch realisiert.

Aktuelles und Projekte

Stadtteilbotschafter Palliativ-Netz-Stuttgart
Der Stadtbezirk Sillenbuch hat im Rahmen des Schwerpunktprojekts der Bürgerstiftung Stuttgart "Palliativ-Netz-Stuttgart" das Teilprojekt "Ehrenamtliche Stadtteilbotschafter" zum demografischen Schwerpunktthema 2011 ff. etabliert. Handlungsleitendes Ziel ist die Schaffung niederschwelliger Zugangsmöglichkeiten im Stadtbezirk, vor allem für Betroffene und Angehörige zu entsprechenden Informationsangeboten rund um das Thema Sterben, Tod und Trauer. Hierzu hat sich im Stadtbezirk eine sogenannte Stadtteilgruppe etabliert, die 2012 mit einem Infoblatt zu den insgesamt bestehenden Angeboten im Stadtbezirk an die Öffentlichkeit gegangen ist. Die Stadtteilgruppe hat ihre Arbeit im Oktober 2012 im Bezirksbeirat vorgestellt und öffentlich gemacht.

Vergangene Projekte

Zukunftswerkstatt 2008
Um interimsweise bis zur baulichen Realisierung des Bürger- und Veranstaltungszentrums ein strukturiertes generationenübergreifendes Miteinander zu ermöglichen, wurde die Alte Schule Riedenberg den neuen demografischen Erfordernissen entsprechend zu einem Bürgerhaus umgebaut. Dort bietet insbesondere das Café MuK generationenübergreifende Bildungsangebote für Familien, Alt und Jung an.
Im Rahmen der Sillenbucher Zukunftskonferenz wurde insbesondere auch eine sogenannte Ehrenamts-Agentur Sillenbuch gegründet, die einzige dezentrale und an eine Bezirksverwaltung angeschlossene Ehrenamts-Agentur stadtweit. Die Ehrenamts-Agentur ist rein ehrenamtlich tätig und vermittelt schwerpunktmäßig unter demografischen Gesichtspunkten bürgerschaftliches Engagement an Einrichtungen und Institutionen im Stadtbezirk. Es geht um die Vermittlung vor allem auch von engagierten älteren Menschen zur Begleitung und Betreuung von Familien, Kindern, Jugendlichen, Senioren und Migranten.
Die Fuß- und Radwegenetze in den Stadtteilen werden sukzessiv den demografischen Erfordernissen angepasst.

Weitere Informationen
Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Bezirksvorsteher Peter-Alexander Schreck, Telefon 0711 / 216-60885, gerne zur Verfügung.

Verwandte Themen