Geförderte Musikprojekte 2010

Im Jahr 2010 fördert das Kulturamt insgesamt 20 Musikprojekte mit einer Gesamtsumme von 111.600 Euro. Davon werden 15 Einzelprojekte mit 80.300 Euro gefördert und vier mehrjährige Projekte erhalten 26.300 Euro. Im Rahmen der Konzeptionsförderung erhält ein neugegründetes Orchester eine Förderung von 5.000 Euro. Aufgrund der bereits in den Vorjahren beschlossenen Konzeptions- und mehrjährigen Förderung erhalten weiterhin Open Music e. V., Klangverein ascolta, Jazz-Club Kiste und Kunst & Spiel im Bonatz-Bau e. V. im Jahr 2010 eine Förderung von insgesamt 53.000 Euro.

Als Einzelprojekte werden gefördert:

  • Frühjahrskonzert des Vereins zur Förderung des Stuttgart German-American-Community Chorus
  • Konzert "Ohrenaugen"  des "ensemble cross.art"
  • "Chopinjahr 2010" des Treffpunkt Polen
  • Kinderkonzert "Liedermärchen-Märchenlieder III"  von LiedKunst KunstLied e.V.
  • "Schülerjazzfestival"
  • Open-Air Festival "Umsonst und Draußen"
  • Projekt "Aqua, Terra, Äther"  des Ensembles "NeckArs e. V."
  • "Schönberg in Stuttgart" vom "ensemble zementwerk / artconnexion"
  • "100 Baglama für unsere Stadt" des International Concept of Saz e.V.
  • "Vers 1.n: Aufführung der Preisträgerstücke des Förderpreises
    für elektronische Musik im Kirchenraum Vers 1.1-1.6"  des Kultunaut e.V.i.Gr
  • "'Zukunftsmusik? - Innovative Konzerte in Arbeitswelt und Kunst
    'Kongress' neuer Musik für Erwachsene: Workshops und Konzerte" von "Musik der Jahrhunderte"
  • Konzert zum 200. Geburtstag von Otto Nicolai  des Solitude-Chor Stuttgart e. V.
  • "Popfreaks" und das Sommerfestival "Klinke 21" von Merlin e.V.
  • "24. Internationale Theaterhaus-Jazztage"
Mehrjährige Projektförderung erhalten:
  • Projekt "Jazz und Geschichte(n)" der Jazz Society Stuttgart e.V.
  • "Jugendkultur und Schule" der Stuttgarter Jugendhaus Gmbh und dem Popbüro Region Stuttgart
  • Gesprächskonzert mit und für Kinder des Kreiskirchenkantorats Stuttgart
  • "Ensemble Piccolo - Integratives Ensemble" von MUSE e.V

Konzeptförderung erhält:
  • das Orchester der Kulturen für die Neugründung eines interkulturellen Orchesters
Die geförderten Institutionen wurden dem Gemeinderat von einer Fachjury vorgeschlagen. Auf Basis dieser Empfehlungen beschloss dieser dann die Förderungen. Die Musikjournalistin Annette Eckerle, der Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim Professor Udo Dahmen, der Musikjournalist Thomas Staiber, der Intendanten der Stuttgarter Philharmoniker Dr. Michael Stille, die Leiterin des Kulturamts Susanne Laugwitz-Aulbach und die Fachreferentinnen für den Bereich Jazz/Rock/Pop und den Bereich der E-Musik, Gesine Becher-Sofuoglu und Dr. Susanne Haist, bildeten die Jury.

Im Jahr 2010 wurden 39 Anträge auf eine Förderung gestellt, verteilt auf 32 Einzelprojektanträge, sechs Anträge für mehrjährige Projekte und einen Antrag auf Konzeptionsförderung. Insgesamt wurden 391.532 Euro beantragt. Die ursprünglich vorgesehnen 10%igen Kürzungen im Kulturbereich bildeten die Grundlage für die Fördermittelvergabe. Der im Dezember 2009 verabschiedete Doppelhaushalt sieht eine 5%ige Kürzung im Kulturbereich vor. Die dadurch entstandenen Restmittel werden im Jahr 2011 im Rahmen der Projektförderung eingesetzt. Insgesamt konnte die Jury für das Jahr 2010 116.850 Euro an Fördermitteln vergeben.

 

Schlagwörter