Stuttgarter Delegation besuchte St. Louis

Mit vielen Besuchen von Einrichtungen und einem Festakt im historischen Museum der Stadt ist in St. Louis das Jubiläum der 50 Jahre dauernden Städtepartnerschaft mit Stuttgart gefeiert worden. Dabei betonten alle Beteiligten: In Zukunft soll die Freundschaft noch intensiver gepflegt werden, denn Freundschaft lebt nicht von E-Mails und Telefonaten, sondern vom persönlichen Kennenlernen, vom Austausch und vom Erleben. Die Stuttgarter Delegation war vom 15. bis 20. April 2010 in der größten Stadt des US-Bundesstaats Missouri zu Gast.

Auf amerikanischer Seite wird die Städteverbindung vor allem von der Privatinitiative und dem herausragenden Engagement von Bürgern getragen. Mit viel Herzblut und Herzlichkeit machen sie die Partnerschaft zur Freundschaft. Künftig soll diese "Graswurzel-Partnerschaft" stärker institutionalisiert werden.

Francis Slay sagte in seiner Rede, die Partnerschaft sei nicht nur zum Händeschütteln da, sondern um voneinander zu lernen und zum Wohl der Bürger Ideen auszutauschen. Nicht zuletzt sei sie ein Beitrag zum Frieden. Als Symbol dafür übereichte er den goldenen Schlüssel der Stadt.

Der Direktor des County Saint Louis, Charley Dooley, fand es "toll, dass so viel läuft". Er beneide die jungen Leute, die die Gelegenheit hätten, sich auszutauschen und die Sprache des Anderen zu lernen. Darüberhinaus wünschte er sich mehr wirtschaftliche Zusammenarbeit.

"Be green"

Es blieb nicht beim Händeschütteln: Als neue Säulen der Partnerschaft wurde ein Abkommen unterzeichnet, um eine Initiative im Klima- und Umweltschutz zu beginnen, als Zeichen nachhaltiger kommunaler Aktivitäten . In der Vereinbarung heißt es auch: "Städtepartnerschaften zwischen Kommunen sind immer noch die Säulen internationalen Verständnisses. Sie spielen eine wichtige Rolle angesichts der Herausforderungen der Globalisierung. Durch ihre Zusammenarbeit können sie Zeichen des Miteinanders setzen."

In Saint Louis gilt übrigens die Devise "be green" - "sei grün". Allenthalben wird zum Recyceln aufgefordert, im Rathaus wird Umweltschutzpapier verwendet, und im Büro des Bürgermeisters erinnert ein Aufkleber daran, das Licht auszuschalten. Die Amtsleiter werden in nachhaltigem Wirtschaften unterwiesen, und - für amerikanische Städte fast schon eine irrwitzige Vorstellung - Radwege durchziehen die Stadt.

Weitere Informationen
Wissenswertes über die Verbindung Stuttgart - St. Louis sowie alle Termine rund ums Partnerschaftsjubiläum finden Sie in der Broschüre

 
 

Mehr zum Thema

Aktuell informiert

Amtsblatt_logo für Dialogbox

Weitere Beiträge Woche für Woche im Stuttgarter Amtsblatt.