Kooperation von Eltern und Schule während der Berufsorientierung der Schüler

RÜM: Handreichung für Eltern

Handreichung zur Zusammenarbeit mit Eltern in der Berufsorientierung

Besonders am Übergang Schule-Beruf ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schulen unverzichtbar, denn hier werden entscheidende Weichen für den weiteren Lebensweg von Jugendlichen in die Arbeitswelt und die Gesellschaft gelegt. Die von der Koordinierungsstelle erarbeitete Handreichung "Zusammenarbeit mit Eltern in der Berufsorientierung" leistet dazu einen Beitrag.

Zum Inhalt

Kapitel 1
Erläutert Grundsätzliches zur geforderten Kooperation von Eltern und Schule: Was ist erforderlich, damit eine Kooperation gut gelingt und welche institutionelle Rahmenbedingungen müssen dafür gegeben sein? Das Kapitel bietet dazu Planungshilfen, die die praktische Arbeit erleichtern soll.

Kapitel 2
Unterbreitet praxisnahe Vorschläge für die Einbindung von Eltern in die Berufsorientierung durch Themen und Aktivitäten, die sich am Curriculum der Berufswegeplanung orientieren. Ergänzt werden die Vorschläge durch methodische Hinweise zur Gestaltung von Elternabenden und Elternseminaren.

Der Anhang enthält eine Zusammenstellung von Arbeitsblättern, die von Lehrkräften, Schulsozialarbeiter/innen und/oder Multiplikator/innen in vielfältiger Form eingesetzt werden können. Die Arbeitsblätter dienen dazu, Eltern zu motivieren, sich mit der Berufsorientierung ihrer Kinder auseinanderzusetzen und geben praktische Hinweise, was Eltern zur Unterstützung ihrer Kinder beitragen können. Um auch Eltern mit Migrationshintergrund wirkungsvoll zu unterstützen, sind die Arbeitsblätter in die Sprachen türkisch, itlaienisch, serbisch, russisch und arabisch übersetzt. Die Arbeitsblätter dienen als Mustervorlage, die nach Bedarf weiterentwickelt und ergänzt werden können.

 
 

Mehr zum Thema