Erneuerbare Energien

Die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien ist unverzichtbar. Im Kalenderjahr 2015 belief sich der Anteil erneuerbarer Energien 8,3 % (thermisch) und 6,7 % (elektrisch).

Feuer Holzhackschnitzel (Großansicht)VergrößernBlick in eine städtische Hackschnitzelfeuerung. Foto: Stadt StuttgartBlick in eine städtische Hackschnitzelfeuerung. Foto: Stadt Stuttgart

Derzeit betreibt die Landeshauptstadt 83 Anlagen auf Basis erneuerbarer Energien in städtischen Gebäuden.

  •   4 Holzhackschnitzelanlagen
  • 14 Holzpelletanlagen
  • 20 Solarthermische Anlagen
  • 33 Photovoltaikanlagen
  •   7 Wärmepumpen
  •   4 Blockheizkraftwerke mit Klärgas
  •   1 Dampfturbine mit Klärgas
(Stand Dez. 2015)

Der städtische Strombezug besteht seit 2012 aus 100 % Ökostrom.
Bis 2020 soll 20 % des Energieverbrauchs regenerativ sein.

Bei allen Sanierungen und Neubauvorhaben wird geprüft, ob erneuerbare Energien eingesetzt werden können.

Unterthemen

 
 

Mehr zum Thema