Milaneo

"Milaneo" heißt das neue Stadtquartier mit Einzelhandel, Gastronomie, Büros, Hotel und innerstädtischem Wohnen im Europaviertel. Zur Namensfindung haben Stuttgarter Bürger in einer Beteiligungsaktion beigetragen. Das Einkaufszentrum wurde am 9. Oktober 2014 eröffnet.

An der Ecke Wolframstraße und Heilbronner Straße wurden drei eigenständige Gebäude gebaut, die durch je zwei Brücken im ersten Obergeschoss miteinander verbunden sind.

Eine Jury entschied sich im Herbst 2011 für den neuen Namen "Milaneo". Zuvor hatten mehr als 1.200 Bürger auf einer eigens dafür eingerichteten Homepage und per Postkarte ihre Vorschläge eingereicht. Grundsteinlegung war am 30. September 2012.

Mailänder Platz - SiegerentwurfVergrößern
Der Siegerentwurf des Mailänder Platz im Modell. Foto: Architekturbüro RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau, Düsseldorf

Vernetzte Lebens- und Kommunikationsräume

Insgesamt umfasst das Quartier Einzelhandelsflächen mit zirka 43.000 Quadratmeter Verkaufsfläche zuzüglich Gastronomie und Dienstleistungsflächen auf drei Etagen, ein Hotel mit zirka 150 Zimmern sowie rund 35.000 Quadratmeter Wohnungsnutzfläche, aus der sich je nach durchschnittlicher Wohnungsgröße eine Anzahl von 400 bis zu maximal 500 Wohnungen ergeben werden.

Abgerundet wird die Nutzungsmischung durch moderne Büroflächen im nördlich ausgerichteten Bereich an der Heilbronner- und der Wolframstraße. In der geplanten Tiefgarage sind insgesamt ca. 1680 Pkw-Stellplätze für alle Nutzungen des neuen Quartiers vorgesehen.

Bei der gesamten Planung des Quartiers am Mailänder Platz spielen laut  Bauherr ECE die Nachhaltigkeit und der Klimaschutz eine herausragende Rolle. Daher wollen ECE, STRABAG und BBIG einen schonenden Einsatz notwendiger Energien und Ressourcen.

Mailänder Platz - SiegerentwurfVergrößern
Wohnen am Mailänder Platz. Visualisierung: Architekturbüro RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau, Düsseldorf
Mailänder Platz - SiegerentwurfVergrößern
Einkaufen am Mailänder Platz. Visualisierung: Architekturbüro RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau, Düsseldorf

Projektdaten

  • Projektgröße: 43.000 Quadratmeter Einzelhandels-Verkaufsfläche, rund 420 Wohnungen, Hotel mit ca. 160 Zimmern, ca. 7.200 Quadratmeter Geschossfläche für Büros
  • Bauherr: ECE / STRABAG RE / Bayerische Hausbau
  • Projektleitung  / Projektsteuerung: ECE / STRABAG RE / Bayerische Hausbau
  • Architekt: RKW Architekten
  • Planer: Generalplaner (Center+Parkhaus): ECE
  • Nutzung: Einzelhandel, Wohnen, Büros, Hotel
  • Kosten: Gesamtinvestitionsvolumen rund 550 Mio. Euro
  • Baustart: Sommer 2012