RÜM: Veröffentlichungen

Flyer und Newsletter

Arbeitshilfen

  • Plakatleitsystem 2016 - Schule und dann? (PDF) Plakatleitsystem "Schule und dann?" Eine Übersicht zu Bildungs- und Qualifizierungswegen in Stuttgart. Das Plakatleitsystem "Schule und dann?" wurde 2016 unter der Federführung des Stuttgarter Arbeitsbündnis Jugend und Beruf überarbeitet. Das Stuttgarter Arbeitsbündnis Jugend und Beruf hat das Ziel, junge Menschen in Ausbildung und den Beruf zu bringen. Partner sind das Jugendamt, die Agentur für Arbeit Stuttgart und das Jobcenter Stuttgart.
    Jugendamt
    Agentur für Arbeit
    Jobcenter

Berichte zur Längsschnittuntersuchung

STUDIE ABBRÜCHE
  • Fröhlich, Volker / Gniewosz, Burkhard / Hoff, Sabine / Reinder, Heinz: Verhinderung von Brüchen in der Zeit des Übergangs Schule-Beruf. Abschlussbericht 2011. Lehrstuhl Empirische Sozialforschung der Universität Würzburg
Ziel der qualitativen Untersuchung im Auftrag des Regionalen Übergangsmanagements war es, Gründe für einen Schulabbruch bzw. Risikofaktoren für eine vorzeitige Beendigung der Schulzeit von Schüler/-innen an Haupt- und Werkrealschulen, Förderschulen und Berufsschulen zu identifizieren. Dazu wurden sowohl Schüler/-innen und Lehrkräfte als auch Expert/-innen aus der Förderpraxis zu ihrer Sichtweise auf das Thema Schulabbruch befragt. Die Ergebnisse sind als eine auf Stuttgart fokussierte Grundlagenforschung zu sehen, die trotz der kleinen Stichprobe Aufschluss über verschiedene Perspektiven auf das Phänomen Schulabbruch erlauben. Die Autoren entwickeln auf der Grundlage der Befunde Anhaltspunkte für die zukünftige Ausrichtung von Maßnahmen für schulabbruchgefährdete Jugendliche.

Studie_Verhinderung von Brüchen in der Zeit des Übergangs Schule-Beruf (PDF - 605 KB)

Sonstige


FACHARTIKEL
  • Daigler, Claudia 2008. Steuern im kommunalen Gesamtfördersystem u25 am Beispiel der Landeshauptstadt Stuttgart. In: Verein für Kommunalwissenschaften (Hg.), Wegweiser ins Arbeitsleben, Kooperationsmodelle und Integrationsstrategien beim Übergang Jugendlicher von der Schule in den Beruf, Berlin, S. 127-132
  • Siebach-Nasser, I. (2013). "Mein Style-mein Beruf!" - Eine Kampagne zur Erweiterung des Berufswahlspektrums von Mädchen. In: Perspektive Berufsabschluss (Hg.): Übergang Schule-Beruf erfolgreich managen. Datenbasis schaffen und Berufsorientierung ausrichten - Programmpraxis. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 142-153.
  • Siebach-Nasser, I. & Heisig, S. (2013) Mein Style-mein Beruf!" - Eine Kampagne zur Erweiterung des Berufswahlspektrums von Mädchen. In: Migration und Soziale Arbeit. 35. Jg. 2/2013, S. 160-165.
  • Münz, A. (2012). Am Startplatz Schule ansetzen -Schulbegleitung im Regionalen Übergangsmanagement der Landeshauptstadt Stuttgart. In: Richter, U. (Hrsg.). Schulentwicklungsprozesse. Verbesserung der schulischen Vorbereitung auf die Übergänge in die Ausbildung. München: Deutsches Jugendinstitut. S. 27-37.
  • Heisig, S. & Münz, A. & Siebach-Nasser, I. (2012). Der Einfluss der Schulabsolventenstudie auf die kommunale Ressortpolitik und die Auswirkungen auf die Verbesserung des Übergangs in Ausbildung. In: Perspektive Berufsabschluss (Hrsg.). Regionales Übergangsmanagement. Kommunale Koordinierung und Kooperation mit der Wirtschaft. Bd. 4, Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 125-133.
  • Münz, A. & Heisig, S. (2011). Zusammenarbeit mit Eltern in der Berufsorientierung - Entwicklung einer Handreichung und dazu passender Fortbildungen für Personen, die sich für eine Verbindung von Schulen und Eltern engagieren. In: Perspektive Berufsabschluss (Hrsg.). Eltern, Schule und Berufsorientierung. Berufsbezogene Elternarbeit. Bd. 2. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 130-140.
  • Münz, A. & Heisig, S. (2011). Determinanten von erfolgreichen Übergängen in Ausbildung - erfolgreiche Elternarbeit an Schulen. In: Migration und Soziale Arbeit 4/2011. 33 Jg. Frankfurt: ISS & Juventa, S. 337-341.
  • Münz, A. (2011). Die Schule ist ein wertvoller Startplatz. In: Bildung & Wissenschaft 9/2011. 65. Jg., Stuttgart: Südd. Pädagogischer Verlag, S. 14-17.

 
 

Mehr zum Thema