Geschichtspädagogik - Tipps für Lehrer

Die meisten Museen stellen Pädagogen qualifizierte Materialien zur Unterrichtsvorbereitung oder zur Vorbereitung eines Museumsbesuchs zur Verfügung. Einige Museen bieten nicht nur Führungen, sondern auch halb- oder ganztägige Workshops für Schulklassen sowie Seminare oder Workshops für Lehrer.

Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipps zur Ergänzung des Unterrichts stehen unter

KalenderblätterVergrößern

Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg hat im Stammhaus, im Kindermuseum "Junges Schloss" und im Museum Schloss Waldenbuch ein breit gefächertes Angebot für Kinder und Jugendliche.

Für Pädagogen erstellt es Materialien, die zur Vorbereitung eines Museumsbesuchs und im Unterricht eingesetzt werden können.

Stuttgarter Schulklassen und Gruppen können auf das Angebot des Museumspädagogischen Diensts zurückgreifen.
Das Kindermuseum "Junges Schloss"  richtet seine Mitmach-Ausstellungen vor allem an Kinder von 4 bis 10 Jahren sowie an Kindergärten und Grundschulen.

Logo MuPäDi - Museumspädagogischer DienstVergrößern
Junges Schloss: Mädchen im RundraumVergrößern
Copyright: H. Zwietasch, Landesmuseum Württemberg

Haus der Geschichte, Stauffenberg-Erinnerungsstätte

Das pädagogische Angebot im Haus der Geschichte umfasst unter anderem Themenführungen, Lehrerfortbildungen und verschiedene Unterrichtsmaterialien. Außerdem können die Schüler zusammen mit den Pädagogen Teilbereiche des Museums für Führungen erschließen.
Das Museumslabor lädt ein, selbständig Themen zu erarbeiten und zu erforschen.

Museumsdetektiv im Haus der GeschichteVergrößern
Museumsdetektiv im Haus der Geschichte. Foto: Haus der Geschichte

Linden-Museum

Das Linden-Museum bietet rund 30 Führungsthemen für alle Altersstufen und Schultypen zu den Themen Kleidung, Wohnen, Essen, KinderWelten, Mensch und Umwelt, Mensch und Tier, Religion und Alltag, Kunst, Handwerk und Phantasie sowie "Fremde Welten entdecken". 

Stuttgarter Schulklassen und Gruppen können auf das breite Angebot des Museumspädagogischen Diensts zurückgreifen.

Logo MuPäDi - Museumspädagogischer DienstVergrößern
KinderSpielVergrößern
Kinder-Spiel. Foto: Lindenmuseum

Stadtarchiv Stuttgart

Das Stadtarchiv bewahrt und sichert die Unterlagen der Stadtverwaltung sowie nichtamtliches Schrift- und Sammlungsgut von bleibendem Wert für die Geschichte der Stadt  - unter anderem private Nachlässe, Plakate und Fotos. Speziell für Schulen bietet das Stadtarchiv projektbezogene Einführungen in die Archivarbeit an.  Diese richtet sich vor allem an  Geschichtskurse und Seminarkurse der gymnasialen Oberstufe.


StadtarchivVergrößern
Foto: Stadtarchiv Stuttgart

Stadtmuseum Stuttgart / Stadtlabor

Die aktive Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Schulen bestimmt von Anfang an die Arbeit des Stadtmuseums - es kooperiert intensiv mit Schulen bei den verschiedenen Themen.

Im Stadtlabor (Kriegsbergstr. 30) bietet der Planungsstab Stadtmuseum Workshops und Exkursionen zu den Themen Architektur, Bauen und Stadtplanung an. 

Stadtlabor: StadtrallyeVergrößern
Stadtralley. Copyright: Stadtmuseum Stuttgart

Theodor-Heuss-Haus

Für die Durchführung von Lehrveranstaltungen im Theodor-Heuss-Haus stellt die Stiftung Theodor-Heuss-Haus allen Lehrkräften umfangreiches Arbeitsmaterial zur Verfügung.

Sommerwochen im Theodor-Heuss-HausVergrößern
Copyright: Theodor-Heuss-Haus

Haus des Dokumentarfilms

In der Video-Sammlung des Hauses des Dokumentarfilms, die in Europa einmalig ist, finden sich tausende Titel der verschiedensten dokumentarischen Genres. Die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg bewahrt originales Filmmaterial, das anschaulich zeigt, wie das Leben früher war.

Schulen haben die Möglichkeit, sich historische Filme anzusehen und diese in den Geschichts-, Politik- oder Gemeinschaftskundeunterricht thematisch einzubinden. Die Mitarbeiter des Hauses helfen gern bei der Recherche und der Zusammenstellung der Filme entsprechend des Unterrichtsthemas.

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg ist eine überparteiliche Bildungseinrichtung, die Politik praktisch und lebensnah vermittelt. Sie bietet Informationen, berät, lädt ein zum Dialog und will Politik interessant vermitteln, für Demokratie begeistern und zum Mitmachen ermuntern. Dabei richtet sie sich auch an Lehrerinnen und Lehrer sowie an junge Menschen.

Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft - lernort gedenkstätte

Die Einrichtung  "lernort gedenkstätte" der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft macht Angebote der historisch-politischen Bildung zum Nationalsozialismus für Jugendliche und junge Erwachsene.

Schriftzug lernort gedenkstätteVergrößern
Copyright: Jugendhaus GgmbH - lernort gedenkstätte

Erlebnisstadtführungen

Für alle Kinder ab 8 Jahren, die Lust haben, Stuttgart zu entdecken, bietet das Stuttgarter Jugendamt Erlebnisstadtführungen an. Während der Tour mit vielen Aktionen und Überraschungen erfahren die Kinder  Spannendes und Wissenswertes aus der Stadtgeschichte Stuttgarts. Die Touren sind auf Anfrage auch für Gruppen und Schulklassen  möglich.

Erlebnisstadtführungen für KinderVergrößern
Foto: Jugendamt

Landesamt für Denkmalpflege

Das Landesamt für Denkmalpflege in Esslingen bietet Klassen und Gruppen aus Schulen die Möglichkeit zu denkmalpflegerischen Aktivitäten.

Schutzbauten Stuttgart e.V.

Der Verein Schutzbauten Stuttgart e.V. bietet regelmäßig Führungen durch den Spitzbunker Feuerbach, den Tiefbunker Feuerbach und die Unterführung sowie Sonderveranstaltungen zur Thematik an.

WinkelturmVergrößern
Foto: Schutzbauten Stuttgart e.V.

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Alle zwei Jahre veranstaltet die Körber-Stiftung den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten.

Unterthemen

Verwandte Themen