Dialog macht Schule - Bildung. Partizipation. Für Alle.

Dialog macht Schule ist ein bundesweites Bildungsprogramm, das an Schulen wirkt und Persönlichkeitsentwicklung, politische Bildung und Integration auf einzigartige Weise zusammenbringt. Dialog macht Schule (DmS) wurde ausgehend vom Modellprojekt "Jugend, Kultur, Religion, Demokratie - politische Bildung in der Einwanderungsgesellschaft" der Bundeszentrale für politische Bildung und der Robert-Bosch-Stiftung weiterentwickelt und ist mittlerweile auch in Berlin, Hannover, Wolfsburg, Düsseldorf und Hamburg aktiv. 

Wichtige Stütze des Programms sind die Dialogmoderatoren. Sie sind Studierende oder junge Akademiker, die durch Dialog macht Schule für ihre Aufgabe in den Schulen fortgebildet und fachlich begleitet werden. Sie sind Vorbilder und Mentoren und bringen durch ihre Erfahrungen und ihr Wissen die Voraussetzungen mit, um die Jugendlichen für DmS zu begeistern.

Durch die intensive zweijährige Begleitung haben die Dialogmoderatoren genug Zeit, eine Beziehung zu den Schülern aufzubauen, ihre Themen zu erkunden und diese durch langfristige Projekte, die die gesamte Schule einbinden, umzusetzen. Themen wie Identität, Heimat, Zugehörigkeit, Geschlechterrollen, Gerechtigkeit, Rassismus, Grund- und Menschenrechte werden so schrittweise bearbeitet und vertieft und persönliche, soziale und demokratische Kompetenzen aufgebaut.

Dialog macht Schule Trailer

Teil des Projekts ist auch der regelmäßige Austausch der aktiven Dialogmoderatoren mit den Schulen, untereinander im Team aber auch über Projektstandorte hinweg (jährliche Vertiefungsakademie).

Im Schuljahr 2016 / 2017 ist das Projekt an folgenden Schulen vertreten:


Es nehmen derzeit ca. 120 Schüler/innen an unseren Gruppen wöchentlich teil.

Dialog macht Schule richtet sich in erste Linie an Jugendliche aus dem Klassenstufen 7-9 und arbeitet in Kleingruppen mit bis zu 15 Jugendlichen, welche jeweils durch ein Tandem an Dialogmoderatoren begleitet werden. Es kann sowohl als AG angeboten werden, als auch als in den Regelunterricht integriertes Angebot umgesetzt werden.

Im Rahmen des Programms wurden durch das Team dialogische Workshops für Stuttgarter Jugendräte, Jugendbegleiter, Studierende des Lehramts, Lehrer konzipiert und erfolgreich umgesetzt. Insbesondere die dialogischen Workshops für Jugendräte sind ein Erfolgsmodell. Seit 2013 konnten über 20 Jugendräte sich intensiv mit dem Thema Dialog und Politik auseinandersetzen.


DmS unterstützt aktiv auch dialogische Veranstaltungsformate wie etwa auf der ersten Regionalkonferenz für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe "Engagiert weiter!" der Landeszentrale für politische Bildung am 26.11.2016. Die Dialogmoderatoren sind derzeit auch aktiv in der Konzeption und der Umsetzung der Stuttgarter Flüchtlingsdialoge in Unterkünften eingebunden.

2017 wird DmS auch im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus im Forum 3 dialogische Workshops anbieten.

Weitere Informationen
Robert-Bosch-Stiftung 
www.dialogmachtschule.de