Suche
  •  

Verleihung des Johann Friedrich von Cotta-Literatur- und Übersetzerpreis der Landeshauptstadt Stuttgart

Literatur / Literatur, Philosophie und Geschichte / Event / Fest
9. Juli 2014. Der Johann Friedrich von Cotta-Literatur- und Übersetzungspreis der Stadt Stuttgart wird 2014 an die Schriftstellerin Ulrike Edschmid und den Übersetzer Joachim Kalka verliehen. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 27. März beschlossen. Die Preisverleihung findet im Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses statt.

Die Schriftstellerin Ulrike Edschmid wird für ihr Werk "Das Verschwinden des Philipp S.", eine Biografie über einen Mann aus dem RAF-Milieu ausgezeichnet. "Mit Präzision und Sinn für Dramatik, wie auch fürs lebendige Detail, ist diese Geschichte recherchiert. Jeder Satz, jede Einstellung verrät überragend stilistische, bei aller Spannung nahezu altmeisterliche Umsicht der Komposition", heißt es in der Begründung der Jury. Das Buch sei eine hoch konzentrierte Trauerarbeit nach vierzig Jahren. Was diese autobiographische Erzählung von anderen 68er Erinnerungen unterscheide, sei der Roman darin - "Roman verstanden als Liebesvorrang in den Wirren der Politik".

Der 1948 in Stuttgart geborene und mit dem Cotta-Übersetzungspreis ausgezeichnete Joachim Kalka sei ein "Hommes de Lettre, den Bildung und Geschmack ebenso auszeichnen wie Einfühlsamkeit und ein untrügliches Gehör für den Duktus poetischer Sprache". Sein übersetzerisches Werk besteche durch Vielfalt, Gehalt und Umfang. In den mehr als dreißig Jahren seines Wirkens habe er sich um die Vermittlung englischer, amerikanischer und französischer Literatur verdient gemacht und in den unterschiedlichsten literarischen Gattungen bewährt. "Joachim Kalka findet noch für die modernste Idiomatik ein überzeugendes Äquivalent im Deutschen und versteht es dazu, das Besondere eines Stils zu wahren", so die Jury. Er verhelfe auf diese Art und Weise der anglo-amerikanischen Literatur zu authentischer Wirkung auch in Deutschland.

Der Jury gehörten neben der Vorsitzenden Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, die Autorin Dr. Ulrike Draesner, die Literaturkritikerin Nicole Golombek, die Literaturwissenschaftlerin Dr. Claudia Schmölders, der Übersetzer Michael Walter sowie Mitglieder des Gemeinderates und der Kulturverwaltung an.

Der Cotta-Literatur- und Übersetzungspreis wird alle drei Jahre verliehen und ist mit insgesamt 20 000 Euro dotiert.

  • VergrößernUlrike Edschmid
    © Sebastian Edschmid/Suhrkamp Verlag
    Ulrike Edschmid
    © Sebastian Edschmid/Suhrkamp Verlag
  • VergrößernJoachim Kalka
    © Heiner Wittmann
    Joachim Kalka
    © Heiner Wittmann

Termine

  • Mi., 09.07.2014 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Rathaus Stuttgart - Großer Sitzungssaal
Rathaus
Marktplatz (M) 1
70173 Stuttgart
S-Mitte

Telefon: +49 711 216-91201 (Sitzungsdienst)

Verwandte Themen

Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen.

 

Weitere Informationen

Ihre Merkliste

Ihre Merkliste enthält derzeit keine Veranstaltungen.

Schlagwörter