Anne Köhler

Biographie

Anne Köhler
geboren am: 29. Mai 1978 in Lahn-Giessen
lebt in Berlin, Neukölln

Nach neunzehn Jahren in einem kleinen Dorf in der Mitte Hessens zog Anne Köhler 1997 nach Berlin-Neukölln. In Berlin studierte sie drei Jahre Architektur und Kunstgeschichte, anschließend Kulturwissenschaften/Kreatives Schreiben/Kulturjournalismus in Hildesheim.

Seit ihrem Abschluss 2006 lebt und arbeitet sie wieder in Berlin. Sie veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien wie Edit, Bella triste, Macondo, dare. 2008 war sie Finalistin beim 16. Open Mike.  Zwischendurch arbeitete sie unter anderem als Autorin, Kellnerin, Lektorin, Sortiererin, Bürodame, Archivarin und Köchin, 2009 schrieb sie darüber eine Job-Kolumne auf jetzt.de.

2010 erscheint ihr erstes Buch "Nichts werden macht auch viel Arbeit - Mein Leben in Nebenjobs". In einundzwanzig Episoden erzählt sie von den Abenteuern, die das Jobben mit sich bringt. Zum Klang von Stempeluhren, Kellnerklingeln und viel zu früh gestellten Weckern beantwortet sie ganz nebenbei die Frage, wie die Generation Praktikum eigentlich durchs Leben kommt.

Anne KöhlerVergrößern
Anne Köhler. Foto: Jörg Schaper

Bisherige Auszeichnungen

  • Künstlerstipendium der Villa Decius und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (Aufenthaltsstipendium in Krakau/Polen, 3 Monate, Frühjahr 2010) 
  • Hessisches Literaturstipendium (Aufenthaltsstipendium in Cetate/Rumänien, 2 Monate, Herbst 2008)
  • Arbeitsstipendium des Berliner Senats (2008) 
  • Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Kloster Cismar (April & Mai 2007) 
  • Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen (2005)
  • Werkstattstipendium der Jürgen Ponto-Stiftung (2005)

Veröffentlichungen

Eigenständige Veröffentlichungen

  • Nichts werden macht auch viel Arbeit - Mein Leben in Nebenjobs (DuMont Buchverlag / Köln, 2010)
Veröffentlichungen in Anthologien
  • 16. open mike: Internationaler Wettbewerb junger deutschsprachiger Prosa und Lyrik (Allitera Verlag, 2008)
  • Jahrbuch für Literatur: Vor dem Umsteigen: 14 (Brandes & Apsel, 2008)
  • Landpartie '06: Jahresanthologie des Studiengangs Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim (Glück & Schiller Verlag, 2006)
Beiträge in literarischen Zeitschriften
  • "wenn" - Edit Nr. 37
  • "Rheingold" und "Warte nicht auf mich" - Macondo Nr. 15 & Nr. 18
  • "Fremde Blumen" - Bella triste Nr. 08
  • "15 Meter über NN" - Spella Nr. 04
  • "Was alles fehlt" - dare Hamburg/Berlin, Nr. 01