Prof. Ing. Gijs Mom: Avantgarde - Elektroautos um 1900 (15. Mai 2011)

Am 17. Mai 2011 hielt Prof. Ing. Gijs Mom (Eindhoven University of Technology) den Vortrag "Avantgarde - Elektroautos um 1900". Der Technikhistoriker und Ingenieur Gijs Mom ist Professor an der Eindhoven University of Technology. Für seine Studie "The Electric Vehicle. Technology and Expectation in the Automobile Age" (2004) erhielt er den ASME Engineer-Historian Award.

Um 1910 - Elektrische Feuerwehrautos in BerlinVergrößern
Um 1910 - Elektrische Feuerwehrautos in Berlin

Einführungen

Dr. Wolfgang Schuster ist Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Prof. Dr. Ing. Wolfram Ressel ist Rektor der Universität Stuttgart, Dr. Marcus Popplow ist am Historischen Institut, Abt. Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, der Universität Stuttgart Vertretung für Prof. Dr. Klaus Hentschel

Elektro-Rennwagen 'La Jamais Contente' von Camille JenatzyVergrößern
1899 - Elektro-Rennwagen 'La Jamais Contente' von Camille Jenatzy nach Rekordfahrt mit 105 km/h

Der Vortrag

Prof. Gijs MomVergrößern
Prof. Gijs Mom. Foto: Nora Heinzelmann
1897 - London, Flotte von 71 ElektrodroschkenVergrößern
1897 - London, Flotte von 71 Elektrodroschken

Zusammenfassung

Elektroautos sind nicht erst in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Schon um 1900 bastelten Tüftler am Elektroantrieb herum. Prof. Ing. Gijs Mom berichtete über die frühen Erkenntnisse.

Er vertritt die These, dass auch kulturelle Faktoren die Verbreitung von elektrisch angetriebenen Autos verhinderten. Kann nun endlich der Durchbruch gelingen? Oder bleibt das Elektroauto als Massenprodukt für immer ein Zukunftsversprechen? Um dies einschätzen zu können, diskutiert der Vortrag die um die Jahrhundertwende gesammelten Erfahrungen mit dem Elektroantrieb.

 

Schlagwörter