RÜM: Freiwilligendienste am Übergang Schule - Beruf

Informationsveranstaltung am 20. Mai 2011, Rathaus Stuttgart

Die Koordinierungsstelle Regionales Übergangsmanagement Schule - Beruf lud am 20. Mai 2011 unter dem Titel: "Engagement ist chancenreich" die Schlüsselpersonen des Stuttgarter Übergangssystems ins Rathaus ein.
Thema der Veranstaltung waren die Chancen und Angebote der Freiwilligendienste für Jugendliche im Übergang Schule - Beruf. Ausgangspunkt der Veranstaltung war, dass Freiwilligendienste ein besonderes Bildungspotenzial im Übergang Schule - Beruf haben, das oft durch Schulen und Trägereinrichtungen, nur unzureichend wahrgenommen wird. Meistens gehen Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen und andere Berater davon aus, dass sich Hauptschüler/innen nicht für die Dienste qualifizieren, weil dort die Eingangsschwelle und die Anforderungen zu hoch sind. In den letzten Jahren hat sich jedoch das Spektrum der Freiwilligendienste für Jugendliche erheblich erweitert.
Über diese Möglichkeiten und Entwicklungen sprachen Vertreter verschiedener Träger und berichteten über ihre Angebote von Freiwilligendiensten.

Einleitend sprach die Leiterin der Koordinierungsstelle Frau Dr. Sandra Heisig und anschließend hielt Frau Angelika Münz ein Impulsreferat. Die Veranstaltung wurde moderiert von Frau Silke Eschenbeck.

Folgende Vertreter/innen verschiedener Träger der Freiwilligendienste haben Ihre Materialien zur Verfügung gestellt. Die einzelnen Beiträge können als PDF heruntergeladen werden.


Nähere Informationen und Links zum Thema

Adressen und Informationen im Internet (PDF - 13 KB)


Die folgende Dokumentation wurde im Rahmen des Entwicklungsworkshops "Ehrenamtlich Engagierte im Übergang Schule - Beruf" vom Deutschen Jugendinstitut veröffentlicht. Darin enthalten sind mehrere Beiträge zum Thema Ehreamt aus verschiedenen Kommunen, unter anderem auch von Stuttgart.
Dokumentation Entwicklungsworkshop Ehrenamt des DJI (PDF - 1,4 MB)