Kohlendioxid-Emissions-Reduktion im Altenpflegeheim Stuttgart Sonnenberg (KORIAS)

Alten- und Pflegeheime sind neben den Bädern und Krankenhäusern die städtischen Gebäude mit den höchsten Verbräuchen an Wärme und Strom. Daher ist es besonders wichtig, diese Gebäude auf Einsparpotenziale hin zu untersuchen. Typisch für diese Gebäudegruppe ist das Mitte der sechziger Jahre gebaute Altenpflegeheim in Stuttgart-Sonnenberg, das im Forschungsvorhaben KORIAS energetisch vorbildhaft saniert wurde.

Für die energiegerechte Sanierung wurde eine neue Fassade vor die ehemaligen Balkone gesetzt. Dadurch wurden Wärmebrücken minimiert und zusätzlicher Wohnraum geschaffen. Der Wärmeverlust über die Außenhülle ging stark zurück. Ein Blockheizkraftwerk mit Abgaswärmetauscher und zwei Gaskessel (1 Brennwertgerät) ersetzten die veraltete Anlagentechnik. Zusätzlich sind eine moderne Gebäudeleittechnik mit Einzelraumregelung, eine energetisch optimierte Abluftanlage, Luftkollektoren zur Nutzung der Solarenergie und energieeffiziente Leuchten mit tageslichtabhängiger Regelung eingebaut. Das Projektziel, den Primärenergiebedarf um mindestens 50 % zu senken, wurde weit übertroffen. Die Einsparung beträgt über 70 %. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützte das Projekt mit 2,82 Millionen Euro (Förderkennzeichen: 0329750 H, Laufzeit 2001-2006)

Projektübersicht Korias:
www.stuttgart.de/img/mdb/publ/3279/37273.pdf

Fassade Altenpflegeheim SonnenbergVergrößern
Neue Fassade des sanierten Altenpflegeheims Stgt-Sonnenberg. Foto: Stadt Stuttgart
 
 

Mehr zum Thema