Energiekonzept Europaviertel

Für die städtebauliche Nutzung bisheriger Gleisflächen, die in Folge der Verlegung der Bahnanlagen in den Untergrund durch das Projekt Stuttgart 21 frei werden, beauftragten die Stadt Stuttgart und die ehemalige Neckarwerke Stuttgart AG die Firmen DS-Plan und Fichtner, zur Erstellung eines vorbildlichen Energiekonzepts für das Teilgebiet A1.

Die Aufagbe war dabei, den Energiebedarf zunächst so weit wie möglich zu vermeiden. Im nächsten Schritt sollte der verbleibende Energiebedarf ökologisch und ökonomisch vertretbar bereitgestellt werden.

Dazu wurden Kompaktheit, Verschattung und Tiefe der Gebäude sowie der Einsatz erneuerbarer Energien, natürliche Beleuchtung und effiziente Klimatisierung beurteilt und optimale Lösungen zur Energieversorgung vorgeschlagen.

Visualisierung A1Vergrößern
Visualisierung des geplanten Teilgebiets A 1. Foto: DB AG
 
 

Mehr zum Thema