Projektförderung Bildende Kunst - Medienkunst 2006

Eine Reihe neuer Initiativen und Projekträume mit unterschiedlichem konzeptinellem Profil bereichert den Stuttgarter Kunstbetrieb. Ihre engagierten und hochwertigen Programme beleben die Stuttgarter Kunstszene; zudem erfuhren sie überregionale, teilweise sogar internationale Resonanz. Unabhängig von den etablierten Instutionen und den kommerziellen Galerien entstand ein Experimentierfeld für den Kuratorennachwuchs und für ambitionierte junge Künstlerinnen und Künstler.

Atelierhaus Nordbahnhofstraße 45 e.V. - op-Nord Projekt "Seitenblicke"

In der Ausstellung "Seitenblicke" zeigten Rotraud Hoffmann, Bruno Demattio, Sascha Ritter und Helga Schuhmacher Arbeiten, die sich mit Werken aus der Literatur auseinandersetzen.

Büro für Kultur - KunstRaum Wunderkammer

Der kleine KunstRaum Wunderkammer (2003-2007) wurde als
nicht kommerzieller Ausstellungsort und experimentelle Plattform gegründet.

  1. 2006 zeigten Annette Krauss und Lili Scholtes Textinstallationen mit "Vermutungen zur Planlosigkeit".
  2. Im Anschluss implementierte Valérie Graftieaux in die Wunderkammer ihres Strassburger Ateliers: "Genius Loci / L'esprit du lieu".
  3. Von Ende März bis zum Sommer setzten sich dann unter der Leitung von Frauke Schlitz von der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart sieben Studenten in Folge unter dem Titel "Studioli 1-6"mit den Sammlungswurzeln der historischen Wunderkammer auseinander.
  4. Sakrale Anklänge im profanen Ausstellungsraum evozierte zum Jahresende der Kölner Künstler Ivo Weber mit "Johannes, eine Taufmaschine".

WunderkammerVergrößern
Wunderkammer. Foto: Wunderkammer

exploratorium e.V. - artespace

"artespace - ein multimedialer KunstSpielLernRaum" fand im Haus der Wirtschaft statt. In der Ausstellung boten Spielstationen die Möglichkeit, spielerisch und experimentell Erfahrungen im Bereich der Neuen Medien zu machen.

Exploratorium - KindermuseumVergrößern
Foto: Exploratorium e.V.

fluctuating images e.V. - Projektreihe "media flow"

Die mehrjährige Ausstellungsreihe "media flow. videoeventure on electronic music" galt dem Phänomen der Visual Music, einer zeitgenössischen Praxis der Musikvisualisierung.

Für die vierte Ausstellung dieser Reihe wurden acht Musiker aufgefordert, Musikvisualisierungen zu benennen, die sie von ihrem Stand als Musiker aus, für besonders gelungen hielten.

Die ausgewählten Musiker waren Michael Fakesch, K7! (Rosenheim), Prof. Fried Dähn, Robin Hoffmann, Swayzak, K7 (London), Jürgen Grözinger und das Ensemble European Music Project.

Förderverein der Freunde des Instituts für Kunstgeschichte e.V. - Buchprojekt "Skulpturen des 20. Jahrhunderts in Stuttgart"

In der 2006 im Kehrer Verlag erschienen Publikation werden die Arbeitsergebnisse eines Seminars am kunsthistorischen Institut der Universität Stuttgart von Dr. Bärbel Küster aufbereitet. Durch das Buch kann nun erstmals ein umfassender Überblick über Kunst im öffentlichen Raum Stuttgarts gewonnen werden.

Kunstverein Gästezimmer e.V. - Ihrmachtdochehwasihrwollt

Der Kunstverein Gästezimmer veranstaltete 2006 in neuem Ambiente in der Seyfferstraße 53 seine dritte Mitgliederausstellung "Ihrmachtdochehewasihrwollt". Gezeigt wurden unterschiedlichste Positionen von fünfzig Künstlerinnen und Künstlern.

Kunstverein Wagenhallen e.V. - Ausstellung

In der Langen Nacht der Museen zeigte der Kunstverein Wagenhallen e.V. eine Ausstellung mit Malereien, Fotografien, filmischen Arbeiten und Videoinstallationen, die hauptsächlich von Stuttgarter Künstlerinnen und Künstlern stammen.

Wagenhallen - InnenansichtVergrößern
Wagenhallen - Innenansicht. Foto: Kunstverein Wagenhallen e.V.

Kunst vor Ort - 54. Kunstausstellung

Die Kunstausstellung mit Auktion der Maler und Bildhauer wurde von Prof. Hans K. Schlegel organisiert und fand im Obertürkheimer Bezirksrathaus statt.

Projektförderung: 750 Euro

Studierende der Akademie der Bildenden Künste - Jahresausstellung "Frühlingsblüte"

Die Studierenden der Akademie der Bildenden Künste organisieren alljährlich Ausstellungen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, ihre Werke ohne Jury zu präsentieren. Neben Malerei und Zeichnungen waren Installationen und raumbezogene Arbeiten in der Ausstellung im Bunker unter dem Diakonissenplatz zu sehen. Die ständige Ausstellung wurde begleitet von einem Rahmenprogramm mit Performances und Filmvorführungen.

Staatliche Akademie der Bildenden Künste StuttgartVergrößern
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Foto: Martin Lutz.

Stuttgarter Kunstverein e.V. - Projektreihe "Hungersnot - Butterbrot"

Im Ausstellungbereich waren Arbeiten von Jochen Schröder, Ute Woracek, Ubbo Enninga, Susanne Egle, Thomas Putze, Armin Subke, Mario Ohno, Marlene Perronet und Diego Sarramon zu sehen.