Neubau Hochschule der Medien (HdM)

Drei Jahre nach dem Spatenstich hat die Hochschule der Medien (HdM) am 3. November 2014 offiziell den Einzug in ihr neues Gebäude auf dem Campus in Stuttgart-Vaihingen gefeiert.

Im Neubau sind die Fakultät Information und Kommunikation sowie Studios und Labore des Masterstudiengangs Elektronische Medien untergebracht.

Die Hochschule für Druck und Medien und die Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen wurden 2001 zur Hochschule der Medien fusioniert. Der Einzug ist ein weiterer Meilenstein zur Vollendung der Fusion.

Hochschule der MedienVergrößern
Schick sieht er aus - der Neubau der HdM. Foto: HdM Stuttgart

Der Neubau wurde auf dem Hochschulareal in Stuttgart-Vaihingen auf der Südostseite des bestehenden Gebäudes der Hochschule der Medien an der Nobelstraße gebaut.

Das Erdgeschoss ist den publikumsintensiven Bereich mit Bibliothek, Seminarräumen, PC-Studios und Hörsälen vorbehalten. Im Untergeschoss sind Studios und in den Obergeschossen Seminarräume, Büros und kleine Gruppenräume untergebracht.

Die Gesamtbaukosten betragen rund 18,5 Millionen Euro. Sie werden mit 13,6 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt finanziert. 4,9 Millionen Euro übernimmt die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH.

Die hocheffiziente Geothermieanlage ist aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes und aus dem Infrastrukturprogramm des Landes finanziert.

Hochschule der MedienVergrößern
Gesamtansicht Neubau HdM. Foto: HdM Stuttgart

Kenndaten des Projekts


Standort / Adresse:  Nobelstraße 8, 70569 Stuttgart
Projektgröße: Nutzfläche 4630 m², Grundstücksgröße 160.050  m²
Bauherr: Land Baden-Württemberg
Projektleitung / Projektsteuerung / Entwurfsplanung: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim
Ausführung und Bauleitung: hotz+architekten, Freiburg
Baustart: November 2011
Bauende: November 2014
Kosten:  18,5 Millionen Euro