Modellprojekt Pädagogische Verbünde Stuttgart

Mit dem Modellprojekt Pädagogische Verbünde Stuttgart erprobt die Landeshauptstadt seit Beginn des Jahres 2009 an mittlerweile vier Standorten eine intensivierte und systematische Kooperation und Verzahnung zwischen Elementar- und Primarbereich, um den Kindern eine bruchlose Bildungsbiografie zu ermöglichen.

Das Vorhaben zielt darauf ab, vor dem Hintergrund der Stuttgarter Bildungspartnerschaft ein abgestimmtes System von Bildung, Erziehung und Betreuung zu entwerfen.

Das Modellprojekt ist an der Nahtstelle von Kindertageseinrichtung und Grundschule verortet. Die besonders enge Kooperation zwischen den Systemen Jugendhilfe und Schule erlaubt es den Erzieher/-innen und Lehrer/-innen, sich gegenseitig mit ihren jeweiligen Kompetenzen zu unterstützen und zu ergänzen, um altersgemäß strukturierte Bildungsangebote schaffen zu können.

Zielsetzung der Pädagogischen Verbünde Stuttgart

Entlang der Rahmenzielsetzung für die Pädagogischen Verbünde sollen die einzelnen Standorte beispielsweise

  • individuelles Lernen der Kinder ermöglichen
  • den Übergang von der Kindertageseinrichtung zur Grundschule für alle Kinder einfacher und bruchloser machen
  • jahrgangs- und institutionsübergreifendes Lernen gestalten
  • Kinder aus bildungsfernen Familien mit Blick auf die Verbesserung ihres Schulerfolges fördern
  • ein gemeinsames Verständnis von Bildung, Erziehung und Betreuung entwickeln.

Rahmenbedingungen des Modellprojektes Pädagogische Verbünde Stuttgart

Zwei Standorte wurden bis 31.12.2010 vom Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm (ZNL) wissenschaftlich begleitet. Ein Standort wechselte zum 1.2.2011 in das Landesprogramm Bildungshaus 3-10.

Das Modellprojekt war zunächst bis 31. Juli 2012 projektiert; es wurde zwischenzeitlich bis 31. Juli 2017 verlängert. Die beteiligten Kindertageseinrichtungen und Schulen sind während der Projektlaufzeit mit zusätzlichen Ressourcen (seit 1.8.2015: Lehrer- und Erzieherstunden) aus Mitteln des städtischen Qualitätsentwicklungsfonds ausgestattet.

Zwischenbericht zum Modellprojekt Pädagogische Verbünde Stuttgart

Praxisbeispiele zur Gestaltung des Übergangs von der Kita in die Grundschule

 
 

Mehr zum Thema