Radfahren

Ob in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit - mit dem Fahrrad lässt sich Stuttgart gut erobern. Sportlich, umweltfreundlich und kostengünstig kommt man schnell von A nach B und lässt auf dem Weg zur Arbeit manchen morgendlichen Stau einfach links liegen. Bei der Suche nach der besten Strecke hilft der Radroutenplaner der Stadt Stuttgart und des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS). Selbstverständlich ist bei der Routenplanung die Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

Radel-Thon
Ein ganz besonderer Radweg ist der Radel-Thon, der auf 83 Kilometern rund um den Stuttgarter Talkessel führt. Die Strecke ist auch in kleineren Etappen befahrbar und in beiden Richtungen beschildert.


Downhill-Strecke
Den Downhillern steht im Dornhaldenwald eine legale Strecke, der "Woodpecker-Trail" seit Ende Oktober 2015 zur Verfügung. Sie überwindet einen Höhenunterschied von 120 Metern, verfügt über 27 verschiedene Hindernisse und ist rund einen Kilometer lang.

Pumptracks
Kinder lernen heute durch Laufräder oft schon mit drei Jahren sicher Fahrradfahren. Die verstärkte Versorgung mit Pumptracks im Wohnumfeld bietet tolle Möglichkeiten mit dem Laufrad und dem Bike noch mehr Spaß zu haben. Gleichzeitig bieten Pumptracks die Möglichkeit zur Verbesserung der Fahrtechnik für Jugendliche und Erwachsene auf dem Mountainbike. In Stuttgart gibt es acht Pumptracks.
In Stuttgart gibt es 35 Vereine mit zirka 70 Angeboten, die Radsport anbieten. Weitere Informationen zu den Radsportangeboten der Vereine finden Sie unter 

 
 

Mehr zum Thema