Aktuelles
  •  

Weniger Passagiere am Airport

Am Flughafen Stuttgart sind 2013 knapp 9,588 Millionen Passagiere gezählt worden.

Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Minus von 1,5 Prozent. Die Zahl der Starts und Landungen sank um 5,3 Prozent auf insgesamt 124.588. Beim Umsatz verzeichnete die Geschäftsführung einen Rückgang um 2,3 Prozent auf 225 Millionen Euro.

Trotzdem gelang es der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) 23,8 Millionen Euro nach Steuern zu erwirtschaften. "Das gute Ergebnis haben wir erreicht, weil wir personell so aufgestellt sind, dass wir auf Schwankungen schnell reagieren können", so FSG-
Geschäftsführer Georg Fundel.

Den erneuten Rückgang der Passagierzahlen führt er auf höhere Ticketpreise zurück. Fundel bezeichnete den gesamtwirtschaftlichen Rahmen der Luftfahrtbranche als schwierig.

Für 2014 rechnet er ebenfalls mit stagnierenden Passagierzahlen und rückläufigen Flugbewegungen.

Flughafen StuttgartVergrößern
Schwierige Zeiten für Luftverkehr. Foto: Flughafen Suttgart

Nachhaltiger Flughafen

Flughafendirektor Walter Schoefer verwies darauf, dass der Stuttgarter Airport von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet wurde. "Ein wichtiger Meilenstein ist das neue erdgasbetriebene Blockheizkraftwerk, das jährlich 4800 Tonnen CO² einspart.

Es ging 2013 an den Start und steigert zusammen mit der Erneuerung unseres Fernwärme­netzes auf dem Gelände die Energieeffizienz deutlich", so Schoefer.

Der Immobilienstandort Flughafen hat sich 2013 weiter entwickelt. Unter anderem hat die DHL Express Deutschland zum Jahresende ihre neue Servicestation auf dem Frachtgelände in Betrieb genommen.