Aktuelles
  •  

Halle für die Skateranlage

Die Skateranlage an der Friedhofstraße im Stadtbezirk Nord wird zum Schutz der Nachbarschaft vor Lärm mit einer einfachen Halle überbaut.
Der Ausschuss für Umwelt und Technik hat zugestimmt. Das letzte Wort hat die Gemeinderats-Vollversammlung am Donnerstag, 17. Juli.

Wegen des lebhaften Betrieb auf der Anlage werden die zulässigen Lärmwerte in der Umgebung überschritten.

Mit der Halle ist eine Lärmreduzierung auf das zulässige Maß möglich. Die Kosten dafür betragen rund 1,69 Millionen Euro.

Zusätzlich wird auf Antrag des Bezirksbeirats Nord dort auch eine Toiletten-Anlage für die Skater erstellt. Kosten  50.000 Euro. Da der Hallenneubau denRadweg tangiert, wird dieser um eineinhalb Meter in Richtung Friedhof verschoben.

Die Baumaßnahmen müssen aus finanziellen Gründen bis Ende März 2015 abgeschlossen sein, da dann die Förderfähigkeit abläuft.