Aktuelles
  •  

Einbrechern einen Riegel vorschieben

Der Herbst kommt. Die Tage werden kürzer, es dämmert früher. Damit steigt die Gefahr, Opfer eines Einbruchs zu werden.

"Wir hätten leichtes Spiel, wenn alle Einbrecher in Stuttgart einen roten Golf fahren und bei ihrer Flucht immer die Autobahnauffahrt in Vaihingen nehmen würden", sagt Kriminalhauptkommissar Joachim Zahn vom Dezernat 23, das bei der Polizei für Eigentumskriminalität verantwortlich ist.

Leider verhalten sie sich nicht so. Im Gegenteil: Die Einbrüche sind letztes Jahr im Vergleich zu 2012 um 143 auf 1025 gestiegen.

Einbrecher an TerrassentürVergrößern
Gekippte Fenster und Türen laden zum Einbruch ein. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention

Polizei setzt auf Prävention und Beratung

Diesem Trend begegnet die Polizei nun aktiv. "Wir klären die Bürger auf und suchen die Zusammenarbeit mit ihnen, um ihr Bewusstsein für Einbrüche zu schärfen. Wir beraten die Menschen und gehen aktiv auf sie zu. Denn viele Tatgelegenheiten lassen sich durch entsprechendes Verhalten und einfache Sicherungsmaßnahmen verhindern", erklärt Joachim Zahn.

In der Prävention sieht die Polizei das beste Mittel um Einbrüchen vorzubeugen. 44 Prozent aller Einbruchs­versuche wurden in Stuttgart im letzten Jahr abgebrochen, eine gute Zahl. Doch viele sind bereits Opfer solch einer Straftat geworden. Dabei wiegen für sie die psychischen Belastungen oft höher als der materielle Verlust.

Einbrecher an FensterVergrößern
Sorgfältig geschlossene Fenster machen es Einbrechern schwerer. Foto: Jan Minges

Zehn Regeln für ein sicheres Zuhause

  • Die Hauseingangstür auch tagsüber geschlossen halten.
  • Auf fremde Personen im Haus und auf dem Grundstück achten.
  • Die Wohnungstür immer zweimal abschließen.
  • Die Schlüssel niemals außerhalb der Wohnung verstecken.
  • Fenster und Balkontüren immer verschließen.
  • Das Eigenheim muss auch bei längerer Abwesen­heit bewohnt aussehen.
  • Mit den Nachbarn wichtige Telefonnummern austauschen.
  • Senioren aus der Nachbarschaft anbieten, anzurufen, wenn Fremde hinein wollen.
  • Wenn etwas verdächtig ist, die Polizei anrufen und niemals versuchen Ein­brecher aufzuhalten.
  • Keine Unbekannten in die Wohnung lassen.

Tipps im Internet