Aktuelles
  •  

Wolfgang Schuster wird 65 Jahre alt

Der frühere Oberbürgermeister der Landeshauptstadt ist auch im Ruhestand in vielen Bereichen aktiv.

Oberbürgermeister a.D. Prof. Dr. Wolfgang Schuster hat am Freitag, 5. September, seinen 65. Geburtstag gefeiert. Schuster war über ein Vierteljahrhundert für die Stadt Stuttgart tätig, 16 Jahre davon (von 1997 bis 2013) als Oberbürgermeister.

Zuvor leitete er das Persönliche Referat von OB Manfred Rommel. Von 1993 bis Januar 1997 hatte er das Amt des Bür­germeisters für Kultur, Bildung und Sport inne.

1986 bis 1993 war er Oberbürgermeister von Schwäbisch Gmünd.

Prof. Dr. Wolfgang SchusterVergrößern
Prof. Dr. Wolfgang Schuster

Die Stadt geprägt

Schuster setzte politisch Akzente in der Bildungs- und Integrationspolitik. Zudem lag ihm die Kinderfreundlichkeit der Stadt am Herzen. Darüber hinaus hat er sich für die Weiterentwicklung der öffentlichen Infrastruktur eingesetzt, dazu gehören der Neubau des Klinikums, der Messe und der Ausbau der Stadtbahn sowie das Bahn- und Städtebauprojekt Stuttgart 21.

Aber auch die Kultur hatte er im Blick: der Bau des Kunstmuseums am Schlossplatz und der Stadtbibliothek im Europaviertel wurden von ihm angestoßen.

Von Stadtentwicklung bis zu Berufsbildung

Nach seiner jahrelangen Aktivität als Präsident des Rates der Gemeinden und Regionen Europas und als Vizepräsident des Weltverbandes der Städte und Gemeinden setzt er seine vielfältigen Erfahrungen nun auf lokaler, regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene ein.

Schuster leitet heute in der Funktion des Direktors das Institut für nachhaltige Stadtentwicklung(I-NSE), das am Charlottenplatz seinen Sitz hat. Er berät Unternehmen, Organisationen und Städte in Fragen der nachhaltigen Kommunalpolitik sowie der Stadt- und Standortentwicklung.

Angesichts der hohen Jugendarbeitslosigkeit in vielen Ländern Europas hat er gemeinsam mit dem Kolping-Bildungswerk die European Foundation of Education (EFE) gegründet.

Das internationale Netzwerk von Städten, Bildungsträgern und Unternehmen unterstützt junge Menschen aus EU-Staaten bei der Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung in Deutschland.

International aufgestellt

Schuster leitet zudem das Forum Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, ist Präsident der Stiftung zur Förderung der Türkisch-Deutschen Universität e.V. und arbeitet darüber hinaus aktiv im nationalen Rat für Nachhaltige Entwicklung mit.

Mittwoch, 03.09.2014