Aktuelles
  •  

Preis für die Grüne Fuge

Die Parkerweiterung "Zukunft Killesberg - Grüne Fuge" ist mit dem Europäischen Gartenpreis in der Kategorie "Zeitgenössischer Park oder Garten" ausgezeichnet worden.

Die Jury lobt die Planung und die Gestaltung des ehemaligen Messegeländes. Die Stiftung Schloss Dyck und das Europäische Gartennetzwerk hatte den Preis ausgelobt.

Unter anderem heißt es in der Begründung: "Hügelförmige Rasenkissen, durchzogen von einem dichten Wegenetz machen das Erleben des Parks noch verlockender." Die Jury hebt zudem hervor, dass die Wohnhäuser um offene Gartenhöfe gruppiert sind.

Grüne Fuge KillesbergVergrößern
Ausgezeichnet: die Grüne Fuge. Foto Storck

Die Grüne Brücke

Auf dem früheren Messegelände wurde ein neues Stadtquartier mit Kindergarten, Shops und Cafés geschaffen. Es liegt nicht weit von der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und dem Weißenhof entfernt.

Vor allem haben die Stadtplaner darauf geachtet, ein grüne Verbindung zwischen dem dem "Grünen U", dem Killesberg und der Feuerbacher Heide zu schaffen. Als "grünes Gelenk" zieht sich die großzügige Anlage vom Killesbergpark hinüber zur "Roten Wand" und bildet das grüne Herz des neuen Stadtteils.

Mehr dazu

Dienstag, 09.09.2014