Aktuelles
  •  

Stuttgart Tschä hoi und Helau

Die fünfte Jahreszeit hat pünktlich um 11.11 Uhr begonnen. Auf den Treppen des Rathauses haben das Stuttgarter Festkomitee der hiesigen Karnevals- und Faschingsgesellschaften zusammen mit Ordnungsbürgermeister Martin Schairer die närrische Saison eröffnet.

Fetzig begleitet von der First Guggenband Stuttgart und etlichen Tschä hois und Helaus.

Stuttgart Tschä hoi und HelauDie 5. Jahreszeit hat vor dem Rathaus begonnen. Foto: Stadt Stuttgart / Beutel

Gib Licht zur Heiterkeit

Passend zum Wetter dichtete Schairer:

"Petrus sagt zum lieben Gott,
schau runter auf das Stuttgart dort,
wurd' oft verschlafen hier die Narrenzeit,
weck auf, gib ihnen Licht zur Heiterkeit !"

Heiter ging's denn auch zu auf den Rathaustreppen. Ob im Sitzungssaal bei den Haushaltsberatungen auch so viel Heiterkeit herrschte? Zu den bisweilen gar nicht so närrischen Verhandlungen im Rathaus hatte der Bürgermeister einen weiteren Vierzeiler parat:
"Im Rathaus brütet der Gemeinderat
was mach ich mit dem Steueretat ?
Bevor ihn nachts darüber Sorgen plagen,
soll er doch hier die Narren fragen."
 
Die Narren waren darob so begeistert, dass sie Schairer gleich einen bedeutenden Orden verliehen: den Jahresorden der Zigeunerinsel.  

Die Parole für die kommenden Wochen: Locker und lustig bleiben - am 10. Februar ist alles vorbei.