Aktuelles
  •  

Zum Volkstrauertag: Kranzniederlegung zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt

Bei zahlreichen Gedenkfeiern gedachte Stuttgart am Volkstrauertag der Opfer von Kriegen und Gewalt.

Dazu legte Oberbürgermeister Fritz Kuhn bereits am Samstag, 14. November, Kränze am Denkmal "Mutter Heimat" und am Gedenkstein für die Opfer des Zweiten Weltkrieges am Waldfriedhof in Degerloch nieder.

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag 2015 mit OBM KuhnOberbürgermeister Fritz Kuhn gedachte am Volkstrauertag gemeinsam mit Johannes Schmalzl, Vorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Hartmut Holzwarth, Oberbürgermeister von Winnenden und Vorsitzender des Bezirksverbandes Nordwürttemberg und Staatssekretärin Marion von Wartenberg (v.l.) den Opfern von Krieg und Gewalt. Foto: Peter-Michael Petsch
Bürgermeister Martin Schairer ehrte die Toten am Sonntag, 15. November,  am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus beim Alten Schloss und anschließend am Gedenkstein für die jüdischen Bürger und am Kriegerehrenmal im israelitischen Teil des Pragfriedhofs.

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag 2015 mit BM SchairerBürgermeister Martin Schairer legte mit Landesrabbiner Netanel Wurmser und der Vorstandssprecherin der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs Barbara Traub (v.l.) einen Kranz am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus ab. Foto: Peter-Michael Petsch