Aktuelles
  •  

Fliegerbombe in Rosensteinstraße entschärft

Bei Bauarbeiten an der Rosensteinstraße in Stuttgart-Nord wurde am Dienstagmittag, 19.Januar, gegen 14 Uhr eine Fliegerbombe gefunden. Es handelte sich um eine 500 Kilogramm schwere Bombe, die sofort entschärft werden musste.

Die Bombe wurde um 18.55 Uhr durch einen Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes entschärft. Die amerikanische Fliegerbombe stammt mutmaßlich aus dem zweiten Weltkrieg.

Für die Entschärfung der Fliegerbombe musste das Gebiet in einem Radius von ca. 350m geräumt werden: Der Bahnverkehr, mehrere Kindergärten, Anwohner und Mitarbeiter anliegender Geschäfte waren von Aktion betroffen. Insgesamt wurden über tausend Menschen evakuiert. Der Räumungsradius ist auf der Karte ersichtlich.

Das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Stuttgart hatte vier Shuttlebusse der SSB organisiert und eine Turnhalle als Ausweichquartier festgelegt. Die Sporthalle in der Heilbronner Straße stand für die Evakuierung bereit. Die Kinder der Kitas Nordstern und Rümelinstraße wurden im Kino Ufa-Palast untergebracht und vom DRK betreut.

Alle Sperrungen sind aufgehoben. Aktuelle Infos zum Bahnverkehr unter www.vvs.de


Fliegerbombe RosensteinstraßeRäumungsradius der Evakuierung