Aktuelles
  •  

Neubau für Eichendorffschule

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20. Oktober den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Eichendorffschule in Bad Cannstatt gefasst.

Die Schule muss im Ebitzweg seit Jahren mit einer angespannten Raumsituation zurechtkommen, darüber hinaus sind die drei Pavillons stark sanierungsbedürftig. Hinzu kommt, dass die Außenstelle der Eichendorffschule im Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium aufgelöst werden muss, weil das Gymnasium selber größeren Raumbedarf hat. Außerdem fehlen bereits jetzt Sportstätten im Bereich der Cannstatter Schulen rechts des Neckars.

Neubau einschließlich Sporthalle

Daher ist vorgesehen, die Pavillons abzubrechen und einen Neubau einschließlich Sporthalle zu errichten. Nachdem die Schule 1955 auf Grundlage des nichtöffentlich beschlossenen und damit nichtigen Bebauungsplans errichtet wurde, ist eine Genehmigung auf dieser Plangrundlage nicht mehr möglich. Um die Gebäude planungsrechtlich zu sichern und die beabsichtigten baulichen Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen, ist eine Änderung des Bebauungsplans notwendig.

Für das Projekt Neubau und Sanierung Eichendorffschule mit Neubau einer zweiteilbaren Großturnhalle in Bad Cannstatt liegen die Planungs- und Baukosten bei aktuell 33,2 Millionen Euro.


Donnerstag, 27.10.2016