Aktuelles
  •  

Infonachmittag für Urbanes Gärtnern im Rathaus

Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat am 16. März den Infonachmittag im Rathaus zum Urbanen Gärtnern besucht. "Urban Gardening ist sehr wichtig für die Stadt, denn es bringt nicht nur Lebensfreude, sondern erhöht auch die Anzahl der Grünflächen", sagte der OB. "Jeder Flecken Grün, der zusätzlich angebaut wird, ist von besonderem Wert."

Infonachmittag für Urbanes Gärtnern im RathausZu Besuch beim Infonachmittag für Urbanes Gärtnern: OB Fritz Kuhn im Gespräch mit Larissa Eissler und Alexander Schmid. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Mit dem Programm "Urbanes Gärtnern" hat die Stadt auf den Wunsch der Bürger nach mehr grünen Ecken reagiert. Jeder Bewohner kann Zuschüsse für einen Gemeinschaftsgarten vor der Haustür, auf dem Dach oder auf der Brachfläche nebenan bekommen.

Beim "Kommunalen Grünprogramm" steht die Ausweitung der Dach-, Fassaden- und Hofbegrünung an Bestandsgebäuden im Mittelpunkt. Ab einem Versiegelungsgrad des Grundstücks von 51 Prozent können Eigentümer finanzielle Unterstützung beantragen.

Kompetente Ansprechpartner für Hausbesitzer und Hobby-Gärtner

Larissa Eissler und Alexander Schmid vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung beraten Hausbesitzer und Hobby-Gärtner zu Fördermöglichkeiten und Zuschüssen durch die Stadt. "Viele Bürger sind heute mit gezielten Anfragen zu uns gekommen", sagte Alexander Schmid. "Einige haben gefragt: Ich habe ein ungenutztes Dach, was kann ich damit machen? Womit kann ich das begrünen? Welche Fördergelder sind hierfür möglich?"

Eines der aktuellen Projekte ist der "Essbare Fahrradübungsplatz" auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule in Stuttgart-West. Bis zu dreißig Hobbygärtner können hier gleichzeitig ihren grünen Daumen beweisen. "Den meisten Bürgern ist es wichtig, dass wir als Ansprechpartner da sind und sie beraten können", erzählte Larissa Eissler. "Das ist ihnen wichtiger, als das Fördergeld."

Die Richtlinie fürs kommunale Grünprogramm zur Förderung der Hof-, Dach- und Fassadenbegrünung und der Förderantrag sind unter www.stuttgart.de/gruenprogramm zu finden. Infos erhält man auch via E-Mail an urbanes.gruen@stuttgart.de und unter Telefon 216-20325.

Freitag, 17.03.2017