Aktuelles
  •  

Ein neuer Platz beim Stadtarchiv - Gemeinderat hat am 13. Juli den Grundsatzbeschluss gefasst

Beim Stadtarchiv in Bad Cannstatt im Sanierungsgebiet Veielbrunnen soll ein neuer Platz angelegt werden. Der Gemeinderat hat dazu am 13. Juli den entsprechenden Grundsatz­beschluss gefasst. Der neue Platz soll als Begegnungsort Mittelpunkt des Quartiers NeckarPark werden und einschließlich eines Bolzplatzes rund 10 100 Quadratmeter groß sein.
StadtarchivBeim Stadtarchiv?soll ein neuer Platz als Mittelpunkt des Quartiers NeckarPark entstehen. Foto: Manfred Storck
Der Entwurf stammt von den Stuttgarter Landschaftsarchitekten Lohrberg. Das Tiefbauamt schätzt die Kosten auf rund 3,7 Millionen Euro, zuzüglich Eigenleistungen im Wert von 220 000 Euro und ­etwa 400 000 Euro für den Bolzplatz. Der städtebauliche Entwurf sieht einen nahezu verkehrsfreien Raum mit durchgehendem Sickerpflaster vor. Ein Brunnenfeld, ein Boulefeld und Bäume ergänzen den zentralen Bereich. Der Bolzplatz wird in den Grünzug integriert, der parallel zu den Gleisen verläuft. Das Tiefbauamt wird den Platz am Stadtarchiv in zwei Abschnitten realisieren. Mit dem ersten Bauabschnitt, der zentralen Platzfläche zwischen Stadtarchiv und Zollamt bis zur Reichenbachstraße, soll ab Frühjahr 2019 begonnen werden. Der Beginn des zweiten Abschnitts, der den nördlichen Platzbereich von der Reichenbachstraße bis zum Eingang des Seelbergdurchlasses umfasst, ist für die Jahreswende 2020/2021 vorgesehen. Der tatsächliche Termin für diesen Abschnitt sowie für den Bolzplatz hängt davon ab, dass zuvor ein Mischwasserkanal gebaut wird.

2012 waren im Rahmen der Bürgerbeteiligung bei einem Workshop Ideen der Bewohner des Veielbrunnengebiets zur Ausgestaltung des künftigen Quartiersparks eingeholt worden. Im Gutachterverfahren war der Park als Realisierungsteil, der Platz vor dem Stadtarchiv als Ideenteil ausgelobt worden.

Der Platz wird an den Quartierspark Grüne Mitte anschließen, der am 7. Juli eröffnet wurde. Der Entwurf zum "Platz am Stadtarchiv" gliedert sich in drei Teile: die zentrale Platzfläche zwischen Archiv und Zollamt (6300 Quadratmeter), den nördlichen Bereich am Eingang zum Seelbergdurchlass (2100 Quadratmeter) und den Bolzplatz am west­lichen Rand des Grünzugs (1700 Quadratmeter). Der Platz verknüpft zwei Quartiershälften: das bestehende Wohnviertel Veielbrunnen und das neu entstehende Quartier NeckarPark. Der Gemeinderat beschloss zudem, das Sanierungsgebiet Bad Cannstatt 16 - Veielbrunnen zu erweitern, um die Planungsziele für das Zollamt und den neuen Platz erreichen zu können.
Donnerstag, 20.07.2017