Aktuelles
  •  

Die Welt der Literatur genießen: Die Stuttgarter Buchwochen präsentieren 25 000 Bücher - Diesjähriges Gastland ist Spanien

Stöbern, blättern, lesen, mehr erfahren: Bei den Stuttgarter Buchwochen haben Interessierte bis zum 3. Dezember die Möglichkeit, Neuerscheinungen kennenzulernen, Buchpräsentationen zu genießen, Autoren zu erleben sowie bei Vorträgen und Diskussionen dabei zu sein. Gastland ist Spanien, dessen Literatur einen wichtigen Schwerpunkt bildet.
Stuttgarter BuchwochenEinen guten Überblick über Neuerscheinungen bieten die Buchwochen im Haus der Wirtschaft. Foto: Börsenverein
Susanne Lange hat Miguel de Cervantes' bekanntestes Werk "Don Quijote von der Mancha" neu übersetzt und gibt Einblicke in ihre Arbeit. Einen Insiderblick eröffnet der Deutsch-Spanier Guillermo Aparicio bei seiner Lesung "Don Quijote, sein Sancho und die spanische Seele".
Die während der gesamten Stuttgarter Buchwochen gezeigte Ausstellung "Miguel en Cervantes: El retablo de las maravillas - Der Mensch im Werk" der Illustratoren David Rubín und Miguelanxo Prado soll dem Publikum die Gestalt des Schriftstellers und die Welt, in der er gelebt hat, ­näherbringen.

Doch das Land ist auch reich an zeitgenössischer Literatur: Die Besucher der Buchwochen können unter anderem Elia Barceló, Paco Roca, José Ovejero und Rosa Sala Rose erleben. Ein "Spanischer Tag" mit Film, Sprachkursen, Vorträgen und Tapas-Verkostung runden den Auftritt des diesjährigen Gastlands ab.

Weitere Veranstaltungs­höhepunkte sind unter anderem eine "Blind-Date-Lesung" mit einem Autor oder einer Autorin aus der Shortlist des Deutschen Buchpreises sowie Lesungen mit Vince Ebert, ­Susann Sitzler, Karsten Brensing, Franz Hohler, Petra Gerster und Christian Nürnberger.
Zu den Schwerpunkten zählt des Weiteren das Medium "Comic": Junge Zeichner bringen dem Publikum die Entstehung von Comics, ­Graphic Novels und Mangas näher und zeichnen live.

Vielfältig ist auch wieder das Kinder- und Jugendprogramm: Bei den Schülerlesungen treten Autoren wie Joachim Friedrich, Martin Baltscheit, Katharina Bendixen und Andrea Schomburg auf. Zum Abschluss steht der traditionelle Kindertag auf dem Programm, der in diesem Jahr Ritter Rost gewidmet ist.



Die Buchwochen im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, sind bis 3. Dezember montags bis samstags 10 bis 19.30 Uhr, sonntags 11 bis 19.30 Uhr sowie am 3. Dezember bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Ausstellung kostet 2, ermäßigt 1 Euro. Veranstaltungen kosten Eintritt sofern dies im Programm ausgewiesen ist. Das Programm gibt es unter www.buchwochen.de und an der Rathaus-Infothek.


Donnerstag, 09.11.2017